Donnerstag, Dezember 13, 2018
Home > Musik > DAUGHTRY – Neues Album am 27.7.

DAUGHTRY – Neues Album am 27.7.

DAUGHTRY – Neues Album „Cage To Rattle“ erscheint nächsten Freitag – 27. Juli – via RCA/Sonymusic: „Der Albumtitel entstand an einem richtigen Scheißtag!“ verrät Zweifach-Familienvater Chris Daughtry

Am 27. Juli erscheint das fünfte Album „Cage To Rattle“ der Grammy-nominierten und mehrfach mit Platin ausgezeichneten DAUGHTRY über RCA/Sonymusic. Was für Sänger Chris Daughtry bei der US-Castingshow „American Idol“ startete, mauserte sich zu einer ernstzunehmenden Musikkarriere mit Bestand.

Wobei der Albumtitel „Cage To Rattle“ einem „richtigen Scheißtag“ zu verdanken ist, wie Chris Daughtry dazu verrät. „Es gibt einfach so Tage, da will nichts gelingen. Überhaupt hatte ich einen ganzen Monat davon hinter mir, in dem mir alles, was in meinem Leben passierte, als unglaublich hart vorkam. Ich habe mich wie in einen Käfig gesperrt gefühlt und alles was ich meiner Meinung nach tun konnte, war an dessen Gittern zu rütteln.“ – Ein „Cage To Rattle“ eben.

Mittlerweile geht es dem zweifachen Familienvater, der aufgrund seiner Kinder selten länger als 6:30 Uhr schläft, jedoch wieder gut. „Cage To Rattle“ ist bislang das Album, das uns am meisten Spaß, uns zugleich jedoch auch am meisten bislang herausgefordert hat“ verrät Chris Daughtry über den kommenden Tonträger. „Über zwei Jahre lang haben wir daran jetzt gefeilt. Wir können es kaum abwarten, damit endlich an die Öffentlichkeit zu gehen. Es muss unseren Fans echt lange vorkommen sein, bis was Neues von uns erscheint.“

Vor 12 Jahren begann ihre Geschichte mit einem Paukenschlag. Nachdem Sänger Chris Daughtry als Viertplatzierter bei der US-Show „American Idol“ ausgeschieden war, erschien noch im gleichen Jahr das Debütalbum der Gruppe inklusive der Single „It ´s Not Over“. Das Album erreicht innerhalb von nur fünf Wochen Platinstatus, aus der Single wurde ein weltweiter Radiohit, der bis heute allen im Ohr ist.

Als Rockstar fühlt sich Chris Daughtry allerdings nicht. „Ich werde in anderthalb Jahren 40“, verrät er. „Da beginnt man ohnehin, das Leben anders zu sehen. Als Familienvater sowieso. Tour ist für mich inzwischen kein Abenteuer mehr, sondern eine Zeit, in der ich endlich mal ausschlafen kann“…