Sonntag, November 18, 2018
Home > Live on Stage > Vök eröffnen für die Editors auf deren Deutschlandtour im November 2018

Vök eröffnen für die Editors auf deren Deutschlandtour im November 2018

Neues Album für Anfang 2019 angekündigt

“Channelling The Beach soundtrack via 80s synth pop and the dark, modern sexiness of The Knife…” – Noisey

“Bold hip-hop percussion…slithering basslines recalling FKA twigs’ abstract R&B” – The Line of Best Fit

“Vök are Iceland’s most exciting new electronic group.” – NOTION

„Vök makes a lot of sense in a country (Iceland) with such an amazing landscape.“ – Stereogum

Die elektronische Dream-Pop Band Vök aus Island, bestreiten das Vorprogramm für die Editors auf deren bevorstehender Deutschlandtour. Das Trio spielt folgende Konzerte:

16.11.18 Bremen – Pier 2
17.11.18 Erfurt – Stadtgarten
18.11.18 Dortmund – FZW
20.11.18 Stuttgart – Liederhalle Beethovensaal
21.11.18 Frankfurt – Batschkapp
22.11.18 Erlangen – E-Werk

Für das Frühjahr 2019 ist die Veröffentlichung des zweiten Albums der Isländer angekündigt. Als Vorgeschmack darauf, hat das Trio bisher die beiden Singles „Autopilot“ und „Night & Day“ veröffentlicht – welche sich durch wunderschöne Synthie-Melodien und Margrét Ráns unverwechselbaren himmlischen Gesang hervorheben. Beide Singles wurden mit James Earp (Bipolar Sunshine, Little Hours, Nina Nesbitt) produziert und die Band baut ihren nächtlichen Elektroniksound darauf noch weiter aus.

Das Video zu „Autopilot“ gibt einen Eindruck davon, was live von Vök zu erwarten ist:

Diese beiden Singles sind Vöks erste Neuveröffentlichungen, seit ihrem von der Kritik gefeierten Debütalbum Figure im Jahr 2017, das bei Nettwerk Music Group erschien und bei den Icelandic Music Awards Anfang diesen Jahres als Album of the Year ausgezeichnet wurde. Figure wurde von Meinungsmachern wie Noisey, The Line of Best Fit, Notion Magazine, Clash, Stereogum und vielen weiteren gefeiert.