Sonntag, Dezember 16, 2018
Home > Review > Tag 1 beim World Club Dome Winter Edition 2018

Tag 1 beim World Club Dome Winter Edition 2018

Der Legendäre World Club Dome in der Winter Edition öffnet diesmal seine Pforten in einer neuen Lokation. Der Spielplatz, für mehr als 150 Act´s verteilt auf 20 Floors und zigtausenden Fans, ist diesmal die Merkur Arena in Düsseldorf.

Das schöne dabei, man muss trotz eisiger Kälte nicht bibbern, denn das gesamte Areal ist beheizt.

Plastik Funk, einer der Größen der deutschen DJ Szene, hatte die Ehre der Eröffnung für die Mainstage um Punkt 16 Uhr Plastik Funk. Im Verlauf des Abends kam es sogar noch zu einem spannenden Interview zwischen Plastik Funk und mir. Das Interview könnt ihr nachlesen unter: http://wowaswann.eu/2018/11/17/interview-mit-plastik-funk-bei-bigcitybeats-world-club-dome-2018-winter-edition/

Trotz des frühen Beginns, waren bereits sehr viele Leute vor Ort, um von Anfang an dabei zu sein.

Ich machte mir ein Bild vor Ort über die einzelnen Stages, welche man alle innerhalb weniger Minuten über den Club Music Circle erreichen konnte.

Pünktlich um 17 Uhr stand ich an der bigcitybeats.fm Stage bei Fabian Farell  um mir sein Set anzuhören. Die Stage war bereits jetzt schon rappelvoll und während seines gesamten Set‘s, hat er der Menge gut eingeheizt. Danach steppte eigentlich kontinuierlich der Bär an der bigcitybeats.fm Stage. Somit auf Platz 2 meiner Favorite-Stage Liste an diesem Tag.

Hervorzuheben ist und bleibt für mich die Plastik Funk Tastik Stage. Wo Plastik Funk mit Yanto, Wild Culture sowie Curbi  mit der Menge eine regelrechte Abrissparty gefeiert haben.  Bei Getränken jeglicher Art und vielen Konfetti-Kanonen wurde ordentlich gefeiert. Das Interview mit Wild Culture findet nachher statt, auch dieses könnt ihr dann später nachlesen.

Platz 3 war für mich die Deepblue Stage welche unteranderem durch Le Shuuk vertreten war. Er schaffte es, die Stage regelrecht zum Beben zu bringen.

Die große Mainstage steht natürlich außer Konkurrenz. Hier wurde von Anbeginn mit jeder Menge Drops, Kicks, sehr viel Bass und unter anderem mit internationalen DJ´s wie Don Diabolo , Sebastian Ingrosso  und The Chainsmokers  eine riesige Party gefeiert.

Das absolute Highlight was nicht nur meine Augen zum Glänzen gebracht hat, war die absolut gigantische Bühnenkonstruktion, mit zahlreichen Laser- und Pyroeffekten, die natürlich bei der Grand Welcome Show voll ausgekostet wurden.

 

Ich freue mich auf Tag 2- bis gleich.

Eure Annkatrin