Sonntag, August 25, 2019
Home > Live on Stage > Harrison Storm veröffentlicht bewegendes neues Video für seine Single „Run“

Harrison Storm veröffentlicht bewegendes neues Video für seine Single „Run“

Seine 29-tägige Europatour mit Ziggy Alberts beginnt nächsten Monat

Der aufstrebende australische Singer/Songwriter Harrison Storm hat einen einzigartigen Stil entwickelt, der klassisch inspiriertes Fingerpicking mit gefühlvollem Gesang vereint und gleichermaßen von Alternative, Folk und Blues geprägt ist. Das Video zu seiner neuen ergreifenden Single „Run“ feierte bei Surfersmag.de Premiere.

„Ich war super aufgeregt, mit Sam Brumby (Videobearbeitung) und Anna Phillips (Regisseurin) an dem Video zu arbeiten“, sagt Harrison Storm. „Sie sind zwei sehr talentierte Menschen. Den Schauspieler Jeremy Lindsay Taylor dabei zu haben, war die Kirsche auf der Sahnetorte und hat das Video nochmal auf ein anderes Level gehoben.“

„Als Harrisons Team mit der Geschichte auf mich zu kam, hauchte sie dem Song für mich sofort Leben ein“,fügt Regisseurin Anna Phillips hinzu. „Die Geschichte handelt von dem Verlust einer Person, die der Klebstoff war der alles zusammengehalten hat und den Folgen, die dieser Verlust hat. Es geht um eine Familie und ihre Verbindung mit dem Meer, sowie die starke Bindung zwischen einem Vater und seinem Sohn. Jeremy Lindsay Taylor zeigt eine ehrliche, raue und fesselnde schauspielerische Leistung, welche die perfekte Mischung aus Stärke und Verletzlichkeit darstellt.“

Nach erfolgreichen UK und EU Touren mit SYML und Louis Baker im Jahr 2018 wird Harrison Storm im April und Mai mit dem australischen Musiker Ziggy Alberts wieder live in Europa zu sehen sein:

03.04.2019 UK-Manchester – The Deaf Institute
04.04.2019 IR-Dublin – Whelans
05.04.2019 UK-Glasgow – Garage
06.04.2019 UK-London – Electric Brixton
08.04.2019 UK-Cornwall – The Watering Hole
10.04.2019 BE-Antwerpen – Ahrenberg
11.04.2019 NL-Amsterdam – Paradiso
12.04.2019 DE-Cologne – Gloria
13.04.2019 DE-Frankfurt – Das Bett
15.04.2019 FR-Paris – Petit Bain
17.04.2019 SP-Madrid – Moby Dick
18.04.2019 SP-Barcelona – Estrella Damm
21.04.2019 IT-Milan – Serraglio
22.04.2019 IT-Rome – Teatro Parioli
24.04.2019 CH-Zürich – Kaufleuten
25.04.2019 CH-Lausanne – Les Docks
26.04.2019 DE-Munich – Technikum
27.04.2019 DE-Stuttgart – Club Cann
29.04.2019 DE-Nuremberg – StereoClub
30.04.2019 DE-Regensburg – Degginger
01.05.2019 AT-Linz – Posthof
02.05.2019 AT-Vienna – Flex
05.05.2019 DE-Leipzig – Werk 2
08.05.2019 DE-Berlin – Lido
09.05.2019 DE-Hamburg – Mojo
12.05.2019 DK-Copenhagen – Vega
13.05.2019 SE-Stockholm – Kägelbanan
14.05.2019 NO-Oslo – John Dee
16.05.2019 FL-Tampere – Olympiakortteli

Storm verbrachte sein Leben damit, mit seinen Freunden in einem Wagen durch Australien zu reisen, Zeit mit Camping und Surfen zu verbringen. Dieses Leben im Freien kommt auch in seiner Musik zum Ausdruck. Dies lässt sich am besten im offiziellen Video zu seiner Single „Change It All“ veranschaulichen, die bisher fast 27 Millionen Mal auf Spotify gestreamt wurde, zusätzlich zu den 105 Millionen kombinierten Streams.

Über Harrison Storm:
Unter dem Deckmantel von Sand und Wellen bestimmte das sagenumwobene australische Strandleben Storms formative Jahre. Man kann von ihm behaupten, dass er den bekannten Leitsatz ‚Carpe Diem’ verkörpert. Das Aufwachsen am Meer, erweckte in ihm eine Liebe zum Abenteuer, die er noch heute in sich trägt und die ihm ermöglicht, Chancen zu sehen und neue Herausforderungen anzunehmen. Mit Eifer jagte er seinem musikalischen Traum nach und begann im Alter von 20 Jahren, die beliebte „akustische Nacht“ in seiner malerischen Heimatstadt Mornington zu organisieren. Zwei Jahre später brach Storm die Universität ab, um seine Tage ausschließlich damit zu verbringen, als Straßenmusiker vor Touristen in Melbourne zu spielen. Schließlich hatte er genug Geld zusammen, um seine Debüt-EP Sense of Home (2015) aufzunehmen, die der befreundete Hayden Calnin produzierte. Der Titeltrack der EP wurde auf den wichtigsten Spotify Playlisten prominent platziert und wurde insgesamt mehr als 46 Millionen Mal gestreamt. Dies zog die Aufmerksamkeit von Nettwerk C.E.O. und Mitbegründer Terry McBride auf sich, der Storm persönlich unter Vertag nahm, nachdem er ihm eine Facebook-Nachricht geschickt hatte. Seine zweite EP Change It All veröffentlichte Storm Ende 2017 bei Nettwerk.Der Erfolg von Sense of Home führte ihn durch ganz Melbourne, wo er zusammen mit Künstlern wie Ziggy Alberts, SYML, Snow Patrol, Tash Sultana, Michael Franti, The Cat Empire, Husky und The Head and the Heart seine Bühnenpräsenz weiterentwickelte. Gleichzeitig beeindruckte er Triple J und erhielt Sendezeit auf dem US-Tastemaker Sender KCRW. 2017 war er mit seiner Nettwerk-Debüt-EP Change It All offiziell auf den Bühnen dieser Welt angekommen.