Donnerstag, August 22, 2019
Home > Festivals > Fünftes A Summer’s Tale macht seinem Namen alle Ehre

Fünftes A Summer’s Tale macht seinem Namen alle Ehre

Zum nunmehr fünften Mal brachte das A Summer’s Tale Festival am vergangenen Wochenende Musik, Kultur und ein vielseitiges Workshop-Programm in die blühende Lüneburger Heide. Das Wetter spielte an allen Veranstaltungstagen mit und lockte so auch noch viele spontane Gäste nach Luhmühlen. Insgesamt wurden im Vorverkauf und an der Tageskasse 13.000 Tickets für das Festival mit dem einmaligen Konzept verkauft.

A Summer’s Tale überzeugte bei der diesjährigen Ausgabe einmal mehr durch die gelungene Mischung aus Konzerten, einem geistreichen Kulturprogramm sowie zahlreichen Workshops und Aktivangeboten. Musikalisch versetzen Suede und Elbow die Gäste zu rockigen Gitarrenklängen zum Tagesausklang am Freitag bzw. Sonntag in Verzückung, während die Französin Zaz am Samstag zum Tanzen, Mitsingen und Schwelgen einlud. Michael Kiwanuka brachte Soul in die Heide, Tina Dico verzückte mit gefühlvollen Songs, Maximo Park spielten Indiehits zum Tanzen und Mitsingen und Xavier Rudd präsentierte den perfekten Sound zum sommerlichen Wetter. Auch bei den Shows von Kate Nash, The Charlatans, Die Höchste Eisenbahn und erst recht Shantel & The Bucovina Club Orkestra war die Stimmung im Publikum ausgelassen. Für Dermot Kennedy, der krankheitsbedingt absagen musste, sprangen kurzfristig Kettcar ein und präsentierten ein Set, das der Menge sichtlich Freude bereitete.

Die malerische Waldbühne war in diesem Jahr der zweite musikalische Hotspot des A Summer’s Tale. Hier spielten im Vergleich zu den Vorjahren deutlich mehr Acts wie etwa die Pop-Künstlerinnen Mogli und Mine, die Punk-Institution Die Goldenen Zitronen oder der Singer-/Songwriter Enno Bunger. Besonders intime Konzertmomente boten der Grüne Salon mit u.a. Meadows sowie die neuen Secret Gigs am Sonntag mit Moritz Krämer und Mogli. Der Fußball-Talk 11 Freunde Live, die Lesungen von Heinz Strunk oder Giulia Becker und der Literatur-Talk Nagel mit Köpfen amüsierten das Publikum mit geistreichem Witz und kurzweiligen Anekdoten. Durch die neue Geländeaufteilung konnte noch mehr Raum für das Jahr für Jahr überaus beliebte Workshop-Programm mit Yoga, Kreativkursen und kulinarischen Workshops geschaffen werden.

„Wir freuen uns sehr, dass A Summer’s Tale auch mit seiner fünften Episode so viele Gäste begeistern konnte und blicken auf sommerliche Festivaltage und einen reibungslosen Ablauf insgesamt zurück. Jedes Jahr ist A Summer’s Tale auch für unser gesamtes Team ein Highlight in der Festivalsaison, weshalb es uns ganz besonders stolz macht, dass das Konzept sowohl beim Publikum als auch bei den auftretenden Künstlerinnen und Künstlern so gut ankommt. Dass auch Polizei und Sanitätsdienst erneut keine nennenswerten Vorkommnisse vermelden konnten, unterstreicht den harmonischen Charakter der Veranstaltung,“ bilanziert Folkert Koopmans, CEO bei Veranstalter FKP Scorpio, zum Ende des Festivals am Sonntagabend.

Alle Infos zum nächsten A Summer’s Tale gibt es in Kürze.

NDR Info hat auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Auftritte auf der Konzertbühne für den Hörfunk mitgeschnitten. Die Ausstrahlungstermine werden demnächst auf www.ndr.de/info veröffentlicht.