BĘÃTFÓØT – KING TRASH (04.08.21) Das israelische Rave/Punk Trio kündigt mit einem laserartig treibenden, elektro-punkigen Trip ihr genresprengendes Debütalbum an.

BĘÃTFÓØT – KING TRASH (04.08.21) Das israelische Rave/Punk Trio kündigt mit einem laserartig treibenden, elektro-punkigen Trip ihr genresprengendes Debütalbum an.

August 19, 2021 Aus Von sid1972

„Alles ist besser, wenn es schneller ist“. Das ist das Ethos des Acid-Punk-Rave-Trios BĘÃTFÓØT aus Tel Aviv, die sich selbst irgendwo zwischen Aqua, Beastie Boys und The Prodigy ansiedeln. Das Trio wird von Udi Naor (Schlagzeuger und Gründungsmitglied des Elektronik-Duos Red Axes) angeführt. Adi Bronicki, Kopf der Garage-Punk-Folk-Band „Deaf Chonky“ singt auf den meisten Songs und bringt den Gitarristen und „Ace of all trades“ Nimrod Goldfarb mit.

Mit der ersten Vorab-Single/Video „KING TRASH“ kündigen sie ihr Debütalbum „BĘÃTFÓØT“ für den 17.09.2021 auf DJ Tennis Label Life and Death an. Auf dem Album verschmelzen sie Big Beat, Acid, Rave und den giftigen, spuckenden Flow der goldenen Ära des Rap mit dem unnachgiebigen Ethos des Punk.

„KING-TRASH“ ist ein laserartiger Trip in einen verschwitzen Keller. Adi Bronickis punkiger Gesang ein Aufruf zu den Waffen – „all hail the new king trash“ – , der über die sporadischen und unerbittlichen Drums rattert. Der track startet mit einem treibenden, punkigen Elektro-Rhythmus. Der unerwartete U-Turn in der Mitte ist ein humorvolles Highlight, das den Four-to-the-Floor-track in eine 90er-Elektro-Hysterie verwandelt. Ein schwindelerregende Gefühl, als würde man einem Gewitter mit zusätzlichen Stroboskopen und Konfettiregen zusehen.