NEUE WEIHNACHTSALBEN! – Damit an den Feiertagen nichts schief geht, gibt es reichlich neue Musik!

NEUE WEIHNACHTSALBEN! – Damit an den Feiertagen nichts schief geht, gibt es reichlich neue Musik!

November 4, 2021 Aus Von sid1972

Brian Fallon – Night Divine (VÖ: 05.11.)

Als er aufwuchs, zählte Fallon diese Lieder zu seinen frühesten musikalischen Erinnerungen. Seine Mutter sang viele von ihnen in der Kirche und spielte sie oft zu Hause auf einer akustischen Gitarre mit Nylonsaiten. Nachdem er mehrfach um die Welt getourt ist und mehr als ein Dutzend Alben mit seinem Solokatalog, The Gaslight Anthem und The Horrible Crowes veröffentlicht hat, hat er diese Musik so sehr verinnerlicht wie nie zuvor. Er nutzte die Zeit, die er während der Quarantäne zu Hause verbrachte, und wählte sorgfältig 10 Stücke aus, die er selbst zu Hause aufnahm – eine Premiere in seiner Karriere. Auch seine Mutter hat ihren Anteil zu den Songs beigetragen, was dieses Album noch bedeutungsvoller macht.

Album bestellen

Steve Perry – The Season (VÖ: 05.11.)

„The Season“ wurde von Perry und dem Tontechniker Thom Flowers mitproduziert und verkörpert einen makellos arrangierten und nuancenreichen Sound, der von so altehrwürdigen Weihnachtsalben wie Nat King Coles The Magic of Christmas inspiriert wurde. „Alle Songs auf dieser Platte waren meine Lieblingssongs, als ich aufwuchs“, sagt Perry, der aus Mittelkalifornien stammt. „Ich hörte sie immer auf dem Philco-Radio, das meine Großmutter in der Küche laufen hatte, wenn sie das beste Festtagsessen kochte, und deshalb haben sie einen sehr emotionalen Platz in meinem Herzen. Ich wollte sichergehen, dass ich sie alle auf eine einfache Art und Weise aufnehme, die ehrt, wie ich sie als Kind zum ersten Mal gehört und mich in sie verliebt habe.“

„The Season“ wurde hauptsächlich in Perrys Homestudio aufgenommen und entstand in Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger Vinnie Colaiuta (Sting, Joni Mitchell, Frank Zappa) und Dallas Kruse (ein Multi-Instrumentalist, der auch mit Perry an seinem gefeierten Album Traces von 2018 gearbeitet hat). Während der Großteil des Albums eine unaufdringliche Klangpalette umfasst – Klavier, Streicher, Kontrabass – hinterlässt jeder Track dank der gefühlvollen Aufrichtigkeit von Perrys Gesang einen unauslöschlichen Eindruck. „Eines der Dinge, die ich an diesen traditionellen Aufnahmen am meisten liebe, ist, dass sie nicht wie ein Rocksong auf einen zustürmen – sie sitzen einfach ruhig da und laden einen ein“, sagt Perry. „Ich hatte noch nie zuvor mit so viel Einfachheit gesungen, und es war unglaublich aufregend, diese Art von Ausdruck in diese Lieder zu bringen.“

Album Bestellen

Amanda Shires – For Christmas (VÖ: 12.11.)

Auf „For Christmas“ lädt Amanda Shires den Hörer in ein fantastisch verrücktes Wunderland ein, das sie selbst geschaffen hat. Obwohl es fliegende Rentiere, heruntergefallenes Lametta und Engel gibt, die gelassen Harfen zupfen, beleuchtet Shires feinfühlige Erzählung die Art von Festtagserfahrungen und -gefühlen, die in Weihnachtsliedern oft ignoriert werden: das Familiendrama und die erzwungene Fröhlichkeit, die ausgebrannte Frustration und die ausgeklügelten Fantasien von der Flucht auf eine weit entfernte tropische Insel. Das Album entfaltet sich in einer Auswahl von Pianosongs, die den zeitlosen Charme des Brill Building Pop versprühen. Das Ergebnis offenbart eine völlig neue Seite von Shires‘ eigenwilligem Geist und gehört zu der seltenen Art von Feiertagsmusik, die zu jeder Jahreszeit einen unbestreitbaren Widerhall findet.
Shires arbeitete mit dem Bassisten Jimbo Hart (ihrem Bandkollegen in Jason Isbells 400 Unit), dem Pianisten Peter Levin (einem Jazzmusiker, den sie auf einer Tournee mit der Gregg Allman Band kennenlernte), dem Gitarristen Pat Buchanan (Dolly Parton, The Chicks) und dem Schlagzeuger Fred Eltringham (Sheryl Crow, Lucinda Williams) zusammen. Das Album besteht größtenteils aus Originalmaterial der aus Texas stammenden Musikerin und enthält neun Originalsongs und zwei Coverversionen, darunter Frank Loessers „What Are You Doing New Year’s Eve?“ und eine düstere Neuinterpretation von „Silent Night“.

Album bestellen

Lucinda Williams – Lu’s Jukebox Vol. 5 – Have Yourself A Rockin‘ Little Christmas With Lucinda Williams (VÖ: 19.11.)

Begleiten Sie die preisgekrönte und verehrte Singer/Songwriterin Lucinda Williams auf einer beispiellosen musikalischen Reise durch die Zeit und verschiedene Genres mit ihrem neuesten Projekt, Lu’s Jukebox! Diese sechsteilige Serie von Auftritten im Studio, meist mit voller Band, wird eine Reihe von Themensongs enthalten, die von der mehrfachen Grammy-Preisträgerin kuratiert werden. Als Bonus wird sie gelegentlich eine Lu-Rarität oder einen neuen Song vorstellen, der zum Thema der jeweiligen Folge passt.

Diese Sammlung von Songs und Geschichten, die im Zuge der COVID-19-Krise entstanden ist, wird auch den kämpfenden unabhängigen Musiklokalen zugute kommen, die ihre jahrzehntelange Karriere gefördert haben. Ein Prozentsatz jeder Eintrittskarte geht direkt an den Veranstaltungsort, über den sie gekauft wurde.

Lu hat ihr Herz und ihre Seele in jede dieser Episoden gesteckt. Von der handverlesenen Auswahl der Songs bis hin zur Arbeit im Studio – diese Serie ist eine Reise, die Sie nicht verpassen sollten.

„Wir wollten eigentlich schon lange eine Coverserie machen, hatten aber bei meinem Tourneeplan nie die Zeit dazu“, sagt Williams. „Ich denke, der Silberstreif am Horizont ist, dass ich in der Lage war, in die Songs einiger meiner Lieblingskünstler einzutauchen und zu sehen, wie sie ticken. Meine Hoffnung für dieses Projekt ist, dass wir in der Lage sind, so vielen Veranstaltungsorten wie möglich zu helfen. Sie sind unser Zuhause, als Künstler. Wir müssen uns um sie kümmern, um der Live-Musik willen, die noch kommt.“

Live aufgenommen vom Grammy-gekrönten Produzenten Ray Kennedy und in HD-Video aufgenommen von Neighborhoods Apart Productions (John Prine, Jason Isbell). Am 19.11. erscheint Teil 5 von 6 der Reihe, „Have Yourself A Rockin‘ Little Christmas With Lucinda Williams“

Album bestellen