Kelsey Waldon (Oh Boy Records) – neues Album „No Regular Dog“ ab 12. August

Kelsey Waldon (Oh Boy Records) – neues Album „No Regular Dog“ ab 12. August

Mai 10, 2022 Aus Von sid1972

Die gefeierte Sängerin, Songwriterin und Musikerin Kelsey Waldon wird am 12. August ihr mit Spannung erwartetes neues Album „No Regular Dog“ über Oh Boy Records veröffentlichen.

Über den Song sagt Waldon: „‚Sweet Little Girl‘ handelt zum Teil von mir, aber vielleicht geht es auch um dich. Es geht um die Wut und die innere Unruhe während eines Prozesses der Heilung. Es geht einfach nur um ein Mädchen, das versucht, ihren Weg zurück nach Hause zu finden.“

Produziert von Shooter Jennings (Brandi Carlile, Tanya Tucker) und aufgenommen im Dave’s Room Studio in Los Angeles, ist „No Regular Dog“ in tiefer Selbstreflexion verwurzelt und zeigt Waldons bisher persönlichstes Songwriting. Mit diesen elf Songs, darunter „Season’s Ending“, eine Hommage an Waldons Mentor John Prine, und „Simple as Love“, das erste Liebeslied, das sie geschrieben hat, festigt Waldon ihre Position als eine der authentischsten Stimmen der Musik – sie verwandelt die harten Wahrheiten von Verlust, Selbstzweifeln und Aufopferung in Songs, die die Seele beruhigen und erhellen. Das Album ist stark von den Klängen der Vergangenheit beeinflusst und unterstreicht die immense Tiefe von Waldons Musikalität, die sich von Bluegrass aus der Mitte des Jahrhunderts, Soul aus den 60ern und Country-Rock aus den 70ern inspirieren lässt.

Über das Album sagt Waldon: „Ich hoffe, dass diese Songs bei den Menschen ankommen und dazu beitragen, die Welt ein bisschen besser zu machen, denn ich denke, das ist ein großer Teil meiner Aufgabe. Am Ende des Tages bin ich so dankbar für meine Leidenschaft für Musik, weil sie mich mein ganzes Leben lang getragen hat, und jetzt möchte ich, dass sie dasselbe für andere Menschen tut. Und wenn jemand Probleme hat, hoffe ich, dass er den ‚No Regular Dog‘ in sich selbst erkennen kann und erkennt, wie viel er wirklich wert ist.“
Darüber hinaus sagt Jennings: „Kelsey Waldon ist ein erstklassiger Künstlerin, die sich für die Country-Musik, die Bewahrung ihrer Geschichte und die Qualität ihrer Zukunft verantwortlich fühlt. Ich würde sagen, die Country-Musik ist in guten Händen.“

Neben Waldon (Gesang, Akustikgitarre) und Jennings (Klavier, Orgel, Synthesizer) spielt auf „No Regular Dog“ auch Waldons Tourband – Nate Felty (Schlagzeug), Alec Newnam (Bass) und Brett Resnick (Pedal Steel) – sowie die Special Guests Doug Pettibone (Dobro, Gitarre) und Aubrey Richmond (Fiddle) und die Background-Sängerinnen Kyshona Armstrong, Mickie Conley, Maureen Murphy und Kristen Rogers.

„No Regular Dog“ ist Waldons viertes Studioalbum und der Nachfolger von „White Noise/White Lines“ (2019), ihrem Debüt bei Oh Boy Records. Das Album wurde von der Kritik in den höchsten Tönen gelobt und landete auf mehreren „Best of 2019“-Listen, darunter NPR Music, Paste, Stereogum, The Fader, The Bitter Southerner und Rolling Stone, die erklärten: „ein atemberaubendes Album, das dem ländlichen Folk eine Stimme gibt… während Waldons Arbeit oft als in der Vergangenheit verwurzelt bezeichnet wird, konzentriert sie sich in Wirklichkeit darauf, Wahrnehmungen neu zu schreiben, um eine lebendigere, vollständige Zukunft zu gestalten.“ Außerdem lobte NPR Music: „Sie erweist sich zweifelsohne als eine Kraft. Aufgewachsen in einer Kleinstadt in Kentucky, hat Waldon in ihrer Musik viel über emotionale und persönliche Unabhängigkeit zu sagen“, und American Songwriter verkündete: „ihr bisher bestes, persönlichstes und vielfältigstes Werk, das Grenzen überschreitet und doch fest im Roots-Folk/Country-Genre verankert bleibt, das sie ihr Zuhause nennt.“

Aufgewachsen in Monkey’s Eyebrow, KY, und jetzt außerhalb von Nashville ansässig, ist Waldon auf der ganzen Welt aufgetreten, unter anderem mit John Prine, Tanya Tucker, Brandy Clark, Jamey Johnson, The Steeldrivers und Tyler Childers, zusätzlich zu ihren eigenen ausgedehnten Tourneen.