Keb‘ Mo‘ „Good To Be…“ das aktuelle Album des fünffachen Grammy-Gewinner und Blues-Legende ist seit 13. Mai auf Vinyl erhältlich

Keb‘ Mo‘ „Good To Be…“ das aktuelle Album des fünffachen Grammy-Gewinner und Blues-Legende ist seit 13. Mai auf Vinyl erhältlich

Mai 18, 2022 Aus Von sid1972

Nach den beiden Konzerten in Stuttgart und Mainz muss die Blues-Legende aus gesundheitlichen Gründen leider alle anstehenden Konzerte seiner Solo-Tournee im Mai 2022 absagen. Ersatztermine für die von der Absage betroffenen vier Deutschland-Konzerte in Köln (12.05.22), Bremen (19.05.22), Braunschweig (20.05.22) und Lübeck (21.05.22) werden aktuell gesucht und demnächst auf bekannt gegeben.

Zur Überbrückung der Wartezeit auf neue Termine gibt es hier das Live-Video von „Marvelous to Me“

In dem inspirierenden Song hofft Kevin Moore, der vor allem unter seinem Künstlernamen Keb‘ Mo‘ bekannt ist, auf eine bessere Zukunft in unruhigen Zeiten:

It’s a crazy world, a crazy time
Maybe this is the way it was meant to be
I got a hopeful heart, got my head up high
And the future, looks marvelous to me

There’s a deeper conversation
Going on in every nation
Joy & jubilation and a way to change the world

„Marvelous To Me‘ ist eine Hommage an Helden – Menschen, die sich selbst in Gefahr begeben haben und die wir durch eine Reihe von tragischen Ereignissen verloren haben. Es ist ein positiver Blick auf die negativen Dinge, die passiert sind. Der Wert der Opfer dieser Menschen wird im Moment manchmal unterschätzt, aber in der Zukunft werden sie als Trittsteine für mehr Veränderung, Freiheit, Verständnis und eine bessere Gesellschaft für uns alle gefeiert“, erklärt Keb‘ Mo‘.

„Good To Be“ wurde von Keb‘ Mo‘ gemeinsam mit der Country-Legende Vince Gill, der drei der 13 Titel des Albums produzierte, und dem dreifachen GRAMMY-Gewinner Tom Hambridge (B.B. King, Buddy Guy) produziert. Darius Rucker, Kristin Chenoweth und die Old Crow Medicine Show haben alle Gastauftritte auf dem Album.

Anfang des Jahres veröffentlichte Keb‘ Mo‘ die Songs „Sunny and Warm“ und „The Medicine Man“ (feat. Old Crow Medicine Show), die beide auf dem kommenden Album zu hören sein werden. Während einige der Songs wie „Quiet Moments“ bereits in den frühen 70er Jahren geschrieben wurden, entstanden andere erst vor wenigen Monaten inmitten der COVID-19-Pandemie, die Keb‘ Mo‘ für mehr als ein ganzes Jahr aus dem Verkehr zog. Keb‘, der seine Zeit zwischen Nashville und Compton verbringt, wo er vor kurzem das Haus seiner verstorbenen Mutter gekauft und renoviert hat, ertappte sich oft dabei, wie er über die Idee von Heimat nachdachte, darüber, was es bedeutet, dazuzugehören und was es heißt, sich selbst treu zu bleiben.

„Du kannst keine Haltung nach Compton bringen“, reflektiert Keb‘. „Du kannst dich nicht verstellen. Du kannst nur echt sein, wenn du durch dieselben Straßen läufst, auf denen du als Kind mit dem Fahrrad gefahren bist. In vielerlei Hinsicht fühlte sich die Rückkehr dorthin an, als hätte sie mich vervollständigt.“

Letzten Monat erhielt Keb‘ Mo‘ den Lifetime Achievement Performance Award der Americana Music Association, der ihm bei der 20. jährlichen Honors and Awards Show der Organisation in Nashville überreicht wurde.