Home > Veranstaltung > Kylie Minogue – Köln
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kylie Minogue – Köln

November 20 @ 20:00 - 23:30

Kylie Minogue

Auf Tournee mit ihrem 14. Album „Golden

Es ist schon für sich genommen sensationell, was Kylie Minogue über die vergangenen Jahrzehnte erreicht hat – doch das Jahr 2018 hält für die hochbegabte Sängerin, die immer wieder eine neue, zeitgemäße Balance zwischen Pop- und Dance-Music findet, zwei ganz besondere Jubiläen bereit. Zum einen wurde die alterslos wirkende „Princess of Pop“ am 28. Mai 50 Jahre alt; zum anderen erschien am 4. Juli vor 30 Jahren ihr erstes Album „Kylie“, das den Auftakt zu einer internationalen Karriere manifestierte, wie man ihn in der Popmusik nur selten findet. Sie ist mit über 80 Millionen verkauften Tonträgern die weltweit erfolgreichste Künstlerin Australiens und mit 36 Top-10-Singles allein in Großbritannien nach Madonna die zweiterfolgreichste Sängerin aller Zeiten in UK. Für ihre Verdienste um die Popmusik wurde sie 2008 zum „Officer of the Order of the British Empire“ berufen, ein Jahr später schlug man sie in Frankreich zur Chevalier (Ritterin) des „Ordre des Arts et des Lettres“. Zwei besondere Ehrungen, die nur den wenigsten Musikern zuteilwerden.

Ihre Karriere begann Kylie Minogue als Schauspielerin in der australischen Soap Opera „Neighbours“, die insbesondere in Australien und England unzählige Fans fand. Die Folge, in der ihre Serienfigur Charlene ihren Freund Scott (Jason Donovan) heiratet, gilt mit über 20 Millionen Zuschauern allein in UK als meistgesehene Serienfolge aller Zeiten. Noch während ihrer Mitarbeit an der Show begann sie eine zweite Karriere als Sängerin. Gleich ihre ersten beiden Alben, „Kylie“ (1988) und „Enjoy Yourself“ (1989), avancierten zu internationalen Top-Hits. Mit den aus dem Debüt ausgekoppelten Singles „The Loco-Motion“ und „I Should Be So Lucky“ gelangen der damals gerade 20-Jährigen obendrein erste weltweite Nummer-eins-Platzierungen; sogar die USA knackte die junge Sängerin im Handumdrehen.

Nachdem die folgenden Alben insbesondere in Großbritannien große Erfolge feiern konnten, siedelte Minogue in den Neunzigerjahren nach England um. In dieser Zeit spielte sie auch wieder mehr vor der Kamera und war u.a. in den Kinofilmen „Street Fighter“, „Misfit“ und „Moulin Rouge“ zu sehen. Kurz nach diesem erfolgreichsten Film ihrer Schauspielkarriere erschien mit „Fever“ das wohl stilbestimmendste Album, das mit „Can’t Get You Out Of My Head“ eine der größten Dance-Pop-Singles aller Zeiten – und laut Yahoo! Music den „catchiest song ever“ – enthielt. Der Song stieg in fast allen Ländern der westlichen Hemisphäre bis an die Spitze der Singles-Charts, ihm folgten mit „In Your Eyes“, „Love at First Sight“, „Slow“, „I Believe In You“ und vielen weiteren Hit auf Hit. Mit u.a. 40 Singles in den deutschen Charts avancierte sie neben Madonna seither zu den größten Popmusikerinnen des Universums. Selbst eine schwere Brustkrebs-Erkrankung konnte sie nicht aufhalten: Sie überwand die Krankheit und setzt sich seither intensiv für die internationale Bewusstmachung von Brustkrebs ein, wofür man ihr einen Ehrendoktortitel der Medizin verlieh.

Nun erschien Ende Mai mit „Golden“ ihr 14. Studioalbum, begleitet von der ersten Single „Dancing“. Beide Veröffentlichungen gerieten umgehend wieder zu einem gewaltigen Erfolg; das Album stieg u.a. in Australien, England, Irland und Schottland an die Spitze der Charts und notierte in Deutschland, Belgien, Österreich, der Schweiz sowie vielen weiteren Ländern unter den Top 5. Bereits kurz nach Erscheinen der Platte startete Kylie Minogue ihre aufsehenerregende „Golden“-Tournee, die sie in den kommenden Monaten um die ganze Welt führen wird und im November auch bei uns für fünf Konzerte Station macht.

>> Tickets kaufen <<<

Details

Datum:
November 20
Zeit:
20:00 - 23:30
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Live Nation
Website:
https://www.livenation.de/

Veranstaltungsort

Palladum
Schanzenstraße 36
Köln, 51063 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 221 96790
Website:
http://www.palladium-koeln.de/