Autor: Jan Bonk - sidfotos.eu
The Rolling Stones haben noch nie halbe Sachen gemacht: Alles, was diese seit weit über 50 Jahren aktive Band in Angriff nimmt, hat Qualität, Gewicht und Relevanz. Nachdem sie in den Sechzigern den Rock & Roll definiert hatten, begann 1971 die Phase ihrer absoluten Dominanz - mit der Veröffentlichung von Sticky Fingers. Was danach kam, war eine Serie von Meilensteinen, die in keiner anderen Ära hätten entstehen, von keiner anderen Band hätten aufgenommen werden können: der verschwenderische Überfluss von Exile On Main St, der jamaikanische Voodoo-Morast-Sound von Goats Head Soup, auch die von Disco und Punk inspirierten Züge von Some Girls. Mit jedem Jahrzehnt, das ins Land ging, entwickelten sie sich weiter, ohne dabei ihre Wurzeln aus den Augen zu verlieren - bis sich 2016 der Kreis schliessen sollte, als sie sich auf dem Album Blue & Lonesome vor ihrer ursprünglichen Inspirationsquelle verneigten: dem Blues.

Heute erscheint von The Studio Albums Vinyl Collection 1971-2016 an, einer limitierten Vinyl-Boxset-Edition, die auf 20 Tonträgern insgesamt 15 Studioalben aus 45 Jahren vereint. Das Boxset ist ab dem 15. Juni 2018 erhältlich. The Studio Albums Vinyl Collection 1971-2016 präsentiert eine zentrale Ära der Rockgeschichte in einem massgeschneiderten und limitierten Boxset, in dem die 15 Studioalben von Sticky Fingers bis Blue & Lonesome als 100% originalgetreue Replica-Versionen versammelt sind.

 
 
 
Schlagwörter: Wo, Was, Wann, News, Nachrichten, Rolling Stones, Universal Music, Vinyl-Boxset, The Studio Albums, Vinyl Collection 1971-2016
 
Mike & the Mechanics in Essen
Impressum & Datenschutz * Kontakt * AGB * Job