Autor: Lyle Owerko
Fantastic Negrito interpretierte den Blues auf seinem letzten Album "The Last Days Of Oakland" (2016) so modern und erfrischend wie kaum ein anderer Künstler heutzutage. Er bekam den Grammy Award für das beste zeitgenössisches Blues Album und ekstatisches Lob auf der ganzen Welt.

Am 15.06.2018 veröffentlicht er sein neues Album "Please Don't Be Dead" auf Cooking Vinyl. Richtige Muckermusik zwischen klotzigem Blues-Rock, Funk, Gospel, Soul, Balladen mit viel Pathos, Hymnen, Chöre, Schweineorgel und einer prägnanten Stimme.
In Bezug auf das neue Album sagt Negrito: "Ich habe dieses Album geschrieben, weil ich Angst um das Leben meines schwarzen Sohnes habe. Ich habe Angst um das Leben meiner Töchter. Ich bin unsicher, welche Zukunft sie haben werden. Wird jemand an ihrer Schule um sich schiessen? Werden sie abhängig von verschreibungspflichtigen Pillen? Werden sie auf der Strasse landen und unter Autobahnen und Unterführungen schlafen? Wird die Polizei meinen Sohn ermorden? Ich wählte den Namen "Please Don't Be Dead", weil ich das Gefühl hatte, dass wir uns als Gesellschaft verirrt haben - und ich weiss, was passiert, wenn du die falschen Dinge verfolgst. Es ist die Geschichte meines Lebens. "

Fantastic Negrito ist ein multi-talentiertes, genre-agnostisches Original, dessen Leben und Werk den Kampf, die Energie, die Wahrheit und die Kreativität der schwarzen Musik verkörpern. Ganz wie die Geschichte des Blues ist auch das Leben von Xavier Dphrepaulezz (pronounced Deh-frep-aw-lez), dem Mann hinter Fantastic Negrito. Er wuchs als achtes von 14 Kindern von zutiefst religiösen Einwanderern aus Somalia und der Karibik in einem orthodoxen muslimischen Haushalt auf. Die Familie zog von West-Massachusetts nach Oakland, CA, als Negrito gerade mal 12 Jahre alt war. Die pulsierende schwarze Community seiner neuen Heimatstadt sorgte nach einer extrem konservativen Kindheit für einen massiven Kulturschock. Als er 20 war zog er nach Los Angeles, wo er schliesslich einen Million Dollar Plattenvertrag unterschrieb. Leider hat seine gefühlvolle Musik nicht in diese Zeit gepasst und sein Debütalbum - unter seinem eigenen Namen veröffentlicht - blieb weitgehend unbemerkt. Seine Zuversicht zerbrach, er dachte über seinen nächsten Schritt nach. Tragischerweise intervenierte das Schicksal im Jahr 2000, als er einen fast tödlichen Autounfall erlitt, der ihn nicht nur in einem dreiwöchigen Koma zurückliess, sondern auch dauerhafte Schäden an seiner Spielhand hinterliess. Er kämpfte hart, verbrachte Stunden schmerzhafter Physiotherapie und kehrte 2008 nach Oakland zurück, wo er ein neues Leben als städtischer Bauer begann, der Gemüse und andere, profitablere grüne Materie anbaute. Die Geburt seines Sohnes inspirierte Negrito dazu, seine Gitarre wieder auszupacken und ermutigt von seinem Jugendfreund, Mitbegründer und Miteigentümer des Künstlerkollektivs Blackball Universe und dem Empire-Autor und Produzenten Malcolm Spellman begann Negrito die Wurzeln der Schwarzen Musik zu erforschen, die sich auf die ursprüngliche Quelle und die DNA aller amerikanischen Musik bezieht: dem Blues. Aber anstatt einfach nur den Delta-Blues zu aktualisieren, hat Fantastic Negrito etwas völlig Neues und Einzigartiges geschaffen, indem er die ursprünglichen Sounds von Lead Belly und Skip James mit Loops und Samples seiner eigenen Live-Instrumente verwebt hat. Als Fantastic Negrito ging er noch einmal auf die Strasse, um seine Songs zu testen und seine Botschaft zu schärfen. Im Jahr 2016 produzierte er sein Debütalbum THE LAST DAYS OF OAKLAND, das in unvorstellbarer Höhe erklomm, den GRAMMY Award als bestes zeitgenössisches Blues Album und das ekstatische Lob auf der ganzen Welt erhielt. Fantastic Negrito interpretiert den Blues so modern und erfrischend wie kaum ein anderer Künstler heutzutage. Gesanglich orientiert sich Xavier Dphrepaulezz an den Legenden des Delta Blues wie Robert Johnson oder Skip James. Die Direktheit seiner Musik erinnert mal an die White Stripes, die musikalische Vielfalt und Verspieltheit an Prince, seine Mischung von melancholischem und bitterbösem Gesang an Amy Winehouse. Seine Authentizität ist ergreifend und direkt zugleich.

 
 
 
Schlagwörter: Wo, Was, Wann, News, Nachrichten, FANTASTIC NEGRITO, FANTASTIC NEGRITO album, FANTASTIC NEGRITO cd, FANTASTIC NEGRITO musik, FANTASTIC NEGRITO THE DUFFLER, FANTASTIC NEGRITO THE DUFFLER Album, FANTASTIC NEGRITO THE DUFFLER CD kaufen, FANTASTIC NEGRITO THE DUFFLER musik, FANTASTIC NEGRITO
 
Mike & the Mechanics in Essen
Impressum * Kontakt * AGB * Job