Lange Schlangen vor der Esprit in Düsseldorf. Und nein, keine hippe neue Casting-Band gastierte am Montag Abend in Düsseldorf, sondern die ältestet noch voll im Business stehende Boy-Band der Welt ist dorf zu Gast. Und diese Boys sind nun auch schon alle über 70, aber sie haben es immer noch drauf.

Es sind keine geringeren als die Rolling Stones, die das Stadion an diesem Abend zu beben brachten. Mit ihren Hits wie Paint It Black, Start Me Up, Jumpin' Jack Flash oder (I Can't Get No) Satisfaction haben die Briten Rock-Geschichte geschrieben. Auch wenn es vor dem Einlass immer voller wurde und aus der Menge genevte Pfiffe erklangen, weil sich der Einlass um gut 45 Minuten verzögerte um so freudiger waren die Gesichter und die Stimmung der nun auch nicht mehr ganz so jungen Besucher als sie endlich drinnen waren. Und der Anblick der Bühne von den Rängen und auch aus dem Innenraum war gigantisch. Auch wenn es nicht wie Schnick-Schnack gab. Aber dieses riesige Bühne mit ihren vier sehr, sehr, sehr großen LED-Leinwänden ringte einem schon ein bischen respekt ab. Und es musste ja auch nicht viel Schnick-Schnack sein. Denn Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts sind Urgesteine der Musikgeschichte die es nicht nötig haben sich mit einer Zirkusreifen Bühnenshow zu profilieren. Nein, bei ihnen zählt die Musik und ihre blose Anwesenheit und die Leute sind begeistert.

Besonders da Mick sich auch immer wieder im gebrochenen Deutsch an das Publikum wendet und immer wieder fragt, "geht es Euch gut?!?". Und als er dann noch fragt ob Leute aus Köln, Essen oder Dortmund da wären wusste man, dass er geau weiß wo er ist und machte sich noch einen Spaß aus dem Düsseldorfer HELAU und dem Kölner ALAF, da er die Hass-Liebe der beiden Rhein-Metropolen kennt.

Und nach guten 2.5 Stunden puren Rock-n-Rolls endete der Abend der Stones mit einem Feuerwerk und und an die 50.000 Besucher verließen mit einem Grinsen im Gesicht die Arena und können zu recht bvehaupten bei einem Konzert dabei gewesen zu sein welches so nicht zu toppen ist.

Und ein Tip an alle jüngeren Rock-Bands, die Herren sind teilweise weit über 70 und rocken ein Konzert von über zwei Stunden. Und beenden eine Show nicht schon nach 75 oder 90 Minuten.
 
 


Stefan Claus 
Schlagwörter: Wo, Was, Wann, News, Nachrichten, Revie, Konzert
 
Mike & the Mechanics in Essen
Impressum * Kontakt * AGB * Job