Zugegeben, Testo und Grim104 von Zugezogen Maskulin sind auf den ersten Blick nicht die Jungs von nebenan - und wenn wir ehrlich sind, wollen sie das auch gar nicht sein. Als Anfang 2015 mit "Alles Brennt" das Debütalbum der Wahlberliner erschien, waren die beiden in der Rap-Szene schon lange keine Unbekannten mehr. Nun legen sie mit "Alle Gegen Alle" nach und drücken den Hörern in gewohnter ZM-Manier haufenweise Gesellschaftskritik und aufgestauten Hass mitten in die Fresse. 

Zwar ist das Albumcover im trendigen Millennium Pink gehalten, doch "Alle Gegen Alle" ist im Gegensatz zur Trendfarbe eine Kampfansage an die rosarote Brille der modernen Gesellschaft zwischen Fremdenhass, Konsumkapitalismus und Detox-Säften. Großstadtprobleme und Vorortverdruss treffen auf Erinnerungen an vergangene Zeiten und den schamlosen Mittelfinger an den vorherrschenden Zeitgeist. 

Dicke Beats paaren sich auch auf diesem Album wieder mit äußerst cleveren und intelligenten Lines, von denen man so manche erst nach dem x-Mal hören entdeckt oder versteht. Sie drücken sich gemeinsam nach vorne und fusionieren zu dem, was Zugezogen Maskulin so besonders macht, sie von ihren Rap-Kollegen unterscheidet und schon im Intro des Albums unüberhörbar scheint. 

Die erste Singleauskopplung "Was Für Eine Zeit" schenkten uns ZM schon im Sommer und bildet den perfekten Übergang von „Alles Brennt“ zu "Alle Gegen Alle", wohingegen Titelsong "Alle Gegen Alle" ungewöhnlich melodisch und tanzbar daherkommt, wenn man vom vielen Pogen zu den übrigen Songs mal eine kleine Verschnaufpause braucht. Dass nicht nur im Dorf- und Kleinstadtleben, sondern auch im glorifizierten Großstadtleben nicht immer auf Sympathisanten trifft, vertonen sie in "Nachtbus". 

Besonders Social Media-Kanäle kriegen auf der neuen LP ihr Fett weg: Instagram-Influencer, YouTube-Jugend und Facebook-Kommentarspalten-Nutzer sind die auserwählte Zielscheibe dieses Albums. Wer "Alles Brennt" in den letzten Jahren schon viel zu häufig gehört hat, darf sich mit "Alle Gegen Alle" auf eine würdige Fortsetzung freuen und an der ein oder anderen Stelle sicherlich zustimmend nicken. 

 
 


Anna Fliege 
Schlagwörter: Wo, Was, Wann, News, Nachrichten, Revie, Konzert
 
Mike & the Mechanics in Essen
Impressum * Kontakt * AGB * Job