Sonntag, September 22, 2019
Home > Film > Hier standen unsere geliebten Charaktere zum Serienende – DOWNTON ABBEY – Kinostart: 19. September 2019

Hier standen unsere geliebten Charaktere zum Serienende – DOWNTON ABBEY – Kinostart: 19. September 2019

LADY MARY

Die stolze und unabhängige Mary ist das älteste Kind von Lord und Lady Grantham. Als Frau nicht erbberechtigt wird von ihr indirekt erwartet, mit dem eigentlichen Downton-Erben Matthew eine Ehe einzugehen. Und tatsächlich entwickelt sich zwischen den gegensätzlichen Charakteren eine Liebesgeschichte, deren Auf und Abs die Fans in den ersten Staffeln in Anspannung hielt und deren Hochzeit zu einem der schönsten Momenten der Serie zählt. Aber das Paar sorgt danach auch weiter für viel Dramatik, als Matthew unmittelbar nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes – und neuen Erben von Downton Abbey – bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Nach diesem schweren Schicksalsschlag versinkt Mary in ihrer Trauer. Von da an macht sie den Erhalt von Downton Abbey zu einem Großteil ihres Lebensinhalts. Zusammen mit ihrem Schwager Tom Branson übernimmt sie das Ruder auf Downton und führt es in eine moderne Ära. Nach kleinere Affären tritt schließlich auch der Rennfahrer Henry Talbot in ihr Leben, mit dem sie ihr zweites Glück findet. Die beiden heiraten und zum Ende der Serie ist Mary schwanger.

LADY EDITH

Zu Beginn der Serie ist Edith – die mittlere Toc hter der Crawleys – das „Mauerblümchen“ der Familie: unbeachtet und in ständigen Clinch mit der vielseitig bewunderten Mary. Doch ähnlich wie Mary lernt sie ihren eigenen Weg zu gehen, auch jenseits der Konventionen ihrer Zeit. Als im Ersten Weltkrieg Donwton Abbey zum Hospital umfunktioniert wird und Edith bei der Organisation eine tragende Rolle übernimmt, fängt sie an aus dem Schatten ihrer Schwester herauszutreten. Edith blüht weiter auf, als sie die Möglichkeit erhält eine Kolumne für eine Zeitung zu schreiben. Dort verliebt sie sich in den Verleger Michael Gregson, von dem sie später auch schwanger wird. Doch bevor sie heiraten können, verschwindet er spurlos in Deutschland. So sieht sich Edith gezwungen, die wahre Herkunft ihrer Tochter Marigold vor der Öffentlichkeit geheim zu halten, und vertraut sich selbst ihrer Familie erst nach und nach an. Sie findet schließlich ihr Glück mit Bertie, dem Marquis von Hexham, dem sie die Wahrheit über Marigold erzählt und damit alles riskiert. Doch Bertie lässt sich davon nicht abhalten und ihre Hochzeit ist das große Serienfinale und einer der schönsten Momente der sechs Staffeln.

MRS. HUGHES und MR. CARSON

Mrs. Hughes, die Oberste Hausdame und Mr. Carson, der Butler, sind die guten Seelen von Downton Abbey. Immer um das Wohl der Herrschaften bemüht, aber auch fair und menschlich gegenüber ihrer Belegschaft. Über die Jahre entwickelt sich aus dem großen Respekt, den die beiden füreinander empfingen, schließlich Liebe und ihre Heirat gehört zu den Momenten, auf den viele Fans lange gewartet haben. Zum Ende der Serie hat sich Carson in den Ruhestand zurückgezogen, aufgrund eines „essentiellen Tremors“ in seiner H and. Doch als Lady Mary, die schon immer sein Liebling war, ihn im Film bittet noch einmal zurückzukehren, kann er ihr dies natürlich nicht abschlagen.

TOM BRANSON

Der irische Rebell Tom fängt als Chauffeur auf Downton Abbey an. Er verliebt sich in Sybil, die jüngste Tochter des Hauses und das unkonventionellste der Crawley-Mädchen. Entgegen aller Konventionen heiraten die beiden und verlassen Downton. Als sie für einen Besuch zurückkehren, stirbt die hochschwangere Sybil bei der Geburt des gemeinsamen Kindes. Der tief erschütterte Tom will zunächst mit Baby Sybil fortgehen, erkennt jedoch, dass die Familie gut für seine Tochter ist und entschließt sich zu bleiben. Tom eckt mit seinen liberalen Ansichten oft an, doch mit der Zeit nähern er und die Crawleys sich an und er bleibt der Familie gegenüber stets loyal. Zum Ende der Serie ist Tom fester Bestandteil der Familie und führt zusammen mit Mary das Anwesen. Außerdem baut er zusammen mit Marys Mann Henry eine Autowerkstatt auf. Nur in der Liebe hatte er seit Sybils Tod bisher kein Glück.

MR. BATES und ANNA

Anna ist die Kammerzofe der Crawley Töchter, besonders Lady Mary steht sie sehr nahe und über die Jahre entwickelt sich zwischen beiden eine tiefe Freundschaft. Mr. Bates kommt zu Beginn der Serie als neuer Kammerdiener von Lord Grantham nach Downton Abbey, mit dem er im Krieg gedient hat. Mr. Bates und Anna entwickeln schon bald Gefühle füreinander, aber ihre Liebe muss viele Hindernisse überwinden. Mr. Bates wird des Mordes an seiner Exfrau beschuldigt und kommt vorübergehend ins Gefängnis. Doch auf Mr. Bates Freispruch folgt der nächste Schicksalsschlag: Anna wird durch den Kammerdiener Mr. Green sexuell missbraucht und der nachfolgende mysteriöse Tod des Täters bringt die beiden erneut unter Polizeiverdacht. Lange Zeit sieht es zudem so aus, als könnte Anna kein Baby bekommen. Doch dann kommt – auch durch Marys Unterstützung, die einen Spezialisten für Anna ausfindig macht – der gemeinsamen Sohn zu Welt. Nach all dem Leid, dass die beiden ertragen mussten und gemeinsam durchgestanden haben, finden sie am Ende der Serie endlich ihr verdientes Happy End.

THOMAS BARROW

Thomas ist zu Beginn der Serie Diener auf Downton Abbey. Im Haus hat er jedoch einen schlechten Ruf und bleibt stets der Außenseiter. Doch in einer Welt, die seine Homosexualität tabuisiert und illegalisiert, ist Thomas scheinbar überhebliche und abweisende Art ein Schutzmechanismus. Immer wieder wird er von den Personen, in die er sich verliebt, abgewiesen oder betrogen. So vertraut er niemandem mehr, außer sich selbst. Die Einzige, der es mit der Zeit gelingt seine harte Schale etwas zu durchbrechen, ist die sanfte Kammerzofe Miss Baxter. Sie ist auch die Einzige, die die Warnsignale erkennt, als er es schließlich nicht mehr aushält und sich umbringen will, und ihn rettet. Thomas beweist über die Jahre aber auch sein Können als Unterbutler und wird schließlich zu Carsons Nachfolger ernannt, wodurch er endlich auch von den anderen Dienern akzeptiert und aufgenommen wird.

LORD und LADY GRANTHAM

Die Konstante der Serie ist das Paar Lord und Lady Grantham. Robert ist oft eher konservativ eingestellt und muss von vielen Innovationen erst einmal überzeugt werden. Seine dadurch entstehenden Fehlinvestitionen bringen Downton immer wieder in Gefahr. Mit der Zeit lernt er jedoch Marys und Toms modernen Herangehensweisen zu vertrauen. Cora ist Amerikanerin und das Geld, das sie mit in die Ehe gebracht hat, hat Downton Abbey schon einmal vor dem finanziellen Ruin gerettet. Sie bringt Glamour nach Downton und zeigt im Ersten Weltkrieg unerwartetes Engagement als Downton kurzfristig zum Lazarett umfunktioniert wi rd. Robert und Cora führen eine gute Ehe, der auch Roberts „Beinahe-Affäre“ mit einem Zimmermädchen und seine Eifersucht auf ihr zunehmendes politisches Engagement, nicht lange gefährlich werden können. Nachdem Robert auch in der letzten Staffel ein schweres Magengeschwür überstanden hat, können sie sich nun ganz über das Glück ihrer Töchter freuen und zuversichtlich in die Zukunft von Downton Abbey blicken.

LADY VIOLET

Über allen Familienereignissen, thront Violet, das (heimliche) Familienoberhaupt, die Dowager Countess of Grantham, Mutter von Lord Grantham. Ihre resolute, trockene Art und ihre Schlagabtäusche mit Cousine Isobel (der Mutter von Marys erstem Mann Matthew) gehören für viele Fans zu den Highlights der Serie und auch im Kinofilm, der am 19. September startet, dürfen sie und ihre schlagfertigen Sprüche natürlich nicht fehlen…