Samstag, Dezember 7, 2019
Home > Live > Das Londoner Duo Nova Twins wird am 28. Februar 2020 sein erstes Album „Who Are The Girls?“auf Fever 333’s neu gegründeten Künstlerkollektiv 333 Wreckords veröffentlichen

Das Londoner Duo Nova Twins wird am 28. Februar 2020 sein erstes Album „Who Are The Girls?“auf Fever 333’s neu gegründeten Künstlerkollektiv 333 Wreckords veröffentlichen

Die krachige Bassgitarre von Georgia South und die schneidende Stimme von Amy Love sind die treibende Kraft hinter den Nova Twins. Ihre Songs verweigern sich jeglicher Einordnung und zerstören jede Schablone mit ihrer Nonkonformität. Das Duo verbindet vorbildlich diesen schweren Bass mit dreckigem Punk, Rock und Rap. Die Inspiration kommt aus jeder Richtung. Von N.E.R.D. über The Prodigy, Betty Davis, Missy Elliott und New York Dolls bis hin zu Rage Against The Machine wird alles herangezogen, kaputt gedroschen und zu hochoktanigen Tracks verarbeitet. Wenn man für sich selbst nie einen Platz in der Musik gesucht hat, hat man eben die Möglichkeit, aus dem Nichts etwas Neues zu basteln und nicht zu klingen wie irgendjemand anderes. „Wir mussten unsere Identitäten in der Musik erarbeiten, weil wir niemanden hatten, an dem wir uns spiegeln konnten“, sagt Bassistin Georgia South, „darum machen wir jetzt die Rockmusik des 21. Jahrhunderts, in der so viel steckt.“ Und Gitarristin Love ergänzt: „Das ist der Nova-Sound.“ Grade hat das Duo gemeinsam mit Produzent Jim Abbiss (Adele, Kasabian, Arctic Monkeys) die Arbeiten am Debütalbum, das am 28.02.2020 erscheinen wird, abgeschlossen.

„‚Who are the Girls‘ widmet sich all den Menschen, die auf eine wunderbare Art vielfältig und kreativ sind. Es feiert diejenigen, die das Gefühl haben, dass sie nicht hineinpassen! Der Titel ist ironisch, da es bei den Shows, die wir spielen, wenig von der Vielfalt zu sehen gibt und wir unser Jugend davon wenig spürten“, sagen Amy Love und Georgia South (Nova Twins). „Unser Publikum ist unser größter Unterstützer, der die Kreativität und Ideen hinter dem Album fördert. Es ist erstaunlich, endlich unseren Live-Sound auf eine LP umsetzen zu können, so dass jeder, der will, am Wahnsinn teilnehmen kann! Wir glauben, dass 333 Wreckords das perfekte Zuhause ist (vielen Dank an Jason von Fever 333, der er uns in seine Familie eingeladen hat). Wir können nur hoffen, dass dieses Album die Menschen in die Lage versetzt, wie sie uns gestärkt haben. Es ist für alle unsere Supernovas, strahlt weiterhin hell.“

Jason Aalon Butler (Fever 333 / 333 Wreckords) sagt: „Die ganze Idee der 333 WRECKORDS CREW ist es, eine kreative Alternative zur der üblichen Struktur der Musikindustrie anzubieten und Kunst zu unterstützen und zu propagieren, die herausfordert. Nova Twins sind buchstäblich die Verkörperung dieser Idee. Zwei BLACK WOMEN in der Rockmusik, die die Konvention eines Genres verdrehen, dessen einzige Überlebenschance darin besteht, sich zu entwickeln; Nova Twins sind diese Evolution. Nova Twins sind die Zukunft. Sie sind so verdammt wichtig für diese Musik und die Kultur und ich werde dafür sorgen, dass die Leute das sehen. Ich könnte nicht stolzer sein, sie als Neuzugang unserer Crew anzukündigen.“

Nach Touren mit Bands wie Wolf Alice, Ho99o9, Prophets Of Rage und Skunk Anansie und einem vollgepackten Festival-Sommer wurden die Nova Twins featured artist der neuen Dr.-Martens-Kampagne und sind damit auf der ganzen Welt vertreten. South und Love nutzen diese Plattformen, um ihre Themen wie soziale Inklusion und Vielfalt zu verfechten. Ihr Modus Operandi ist, ihre täglichen politischen Erfahrungen in etwas zu verwandeln, in dem sich ihre Fans verlieren können. Darum ist nicht nur ihr musikalischer Output so mühelos cool, in allem, was sie tun sind die beiden Frauen kreativ und künstlerisch unterwegs. Beispielsweise designen und stellen sie die Outfits für ihre Videos, Fotos und Auftritte her.

Ab Ende März 2020 ist die Band bei uns auf Tour

28.03. – Hamburg – Goldener Salon/Hafenklang
29.03. – Berlin – Cassiopeia
31.03. – Wien – Arena Wien
02.04. – Bern – Rössli Bar
03.04. – Zürich – Dynamo Werk 21
04.04. – Mainz – Kulturclub Schon Schön
05.04. – Köln – Blue Shell

Kommentar verfassen