Mittwoch, September 30, 2020
Home > Musik > 2.000.000 verfolgten Stream des weltweit ersten Stadion Events in der Corona-Krise

2.000.000 verfolgten Stream des weltweit ersten Stadion Events in der Corona-Krise

BigCityBeats WORLD CLUB DOME, Fußball-Stars von Eintracht Frankfurt und DJs aus Seoul, Amsterdam, Tel Aviv und Miami senden positive Vibes in die Welt

Jede Krise birgt auch Chancen! Und wie Lukas Podolski, zugeschaltet aus Istanbul, zu Beginn des Livestreams von BigCityBeats Life – des weltweit ersten großen Stadionevents 2020 – sagte: „Irgendwann werden wir den Scheiß überstehen.“

Nach vorne schauen, Mut schöpfen, sich nicht unterkriegen zu lassen und darauf zu freuen, irgendwann wieder in der Commerzbank-Arena den „größten Club der Welt“ zu feiern. Das war das Signal, das BigCityBeats am Samstag mit einer imposanten Eröffnungszeremonie in die Welt senden wollte. Fußball-Stars der Frankfurter Eintracht wie Kevin Trapp, Timothy Chandler, Filip Kostic, Gelson Fernandes, Goncalo Pacienca, Marijan Cavar und der auf dem Videowürfel zugeschaltete Lukas Podolski, die DJ-Stars Gestört aber GeiL, Le Shuuk und BigCityBeats CEO Bernd Breiter versammelten sich dafür am Mittelkreis, über Ihnen auf dem Videowürfel zugeschaltet aus Istanbul Lukas Podolski. Gemeinsam demonstrierten sie Einheit und Zusammenhalt: „Auf Jetzt – InEintracht“, heißt die Kampagne mit der Eintracht Frankfurt denjenigen helfen will, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind.

Im Anschluss sendete der deutsche Super-Chart-Act Gestört aber GeiL mit Special Guest SDP und BigCityBeats Resident-DJ Le Shuuk ihre Beats Live vom Anstoßpunkt. Über 2.000.000 WorldClubber aus der ganzen Welt verfolgten das Spektakel im Stream.

Die Bilder wurden per Livekameras und Drohnenaufnahmen auf alle Social-Media-Kanäle von BigCityBeats übertragen. Darüber hinaus präsentierten einige der größten Medienmarken Europas wie BILD.de das Event und übertrugen den Livestream für Millionen Besucher auf ihren Webseiten und machten daraus eine große Konzert-Clubnacht. Nach der Session im Stadion ging es nahtlos über auf das Rooftop-Set des BigCityBeats Headquarters, wo es für weitere 7,5 Stunden Clubmusik auf die Ohren gab. Von Frankfurt aus wurde über mehrere Zeitzonen hinweg live nach Seoul (Südkorea) zu DJ Soda, nach Amsterdam (Niederlande) zu Ummet Ozcan, nach Tel Aviv (Israel) zu Vini Vici und nach Miami (USA) zu David Guetta geschaltet. Zusätzlich gab es noch ein exklusives Radio-Set von NERVO.

Starkoch Ralf Frenzel zauberte auf dem Rooftop in der aufgebauten Club Kitchen ein Sternemenü zum Nachkochen und die Bar Philosophy kreierte Live-Cocktails, zum Nachmixen für die Zuschauer.

Dazu BigCityBeats CEO Bernd Breiter: „Alle Menschen weltweit haben ja zur Zeit ein komisches Gefühl wegen der Dinge, die sich verändert haben. Auch mit war etwas mulmig zumute, als ich die leere Commerzbank-Arena, das Wohnzimmer des WORLD CLUB DOME, betrat. Doch als die Beats vom Anstoßpunkt ertönten und sich so viele Fans aus der ganzen Welt zuschalteten, war ich ergriffen. Das sollte auch ein Signal sein, solche großen Orte wieder zum Leben zu erwecken. Wir danken Eintracht Frankfurt, der Commerzbank-Arena, der Bild-Zeitung, den DJs und allen, die mit uns dieses erste Stadion Event in der Corona-Krise möglich gemacht haben. “

Die BigCityBeats Life Rooftop Sessions finden internationale Aufmerksamkeit. So hat bereits das: renommierte FORBES Magazin darüber berichtet:
https://www.forbes.com/sites/oisinlunny/2020/04/11/the-lockdown-live-streaming-revolution-from-the-djing-priest-to-radiohead/#3f3881d8556a

Wer am Samstag nicht live dabei sein konnte, der kann unter folgenden Links noch einmal das Event nachverfolgen: https://www.facebook.com/BigCityBeatsOfficial/videos/594429764829803/

Kommentar verfassen