Donnerstag, Oktober 1, 2020
Home > Musik > UK-Rap-Sensation AITCH veröffentlicht finsteres „Raw“-Video mit Horrorfilm-Anleihen

UK-Rap-Sensation AITCH veröffentlicht finsteres „Raw“-Video mit Horrorfilm-Anleihen

Er zählt Ed Sheeran und Stormzy zu seinen Fans, war bei den Brit Awards als „Best New Artist“ nominiert und wird sich zeitnah die erste Platinplakette an die Wand hängen können: Aitch, der 20-jährige MC aus Manchester, ist das momentan wohl größte Rap-Versprechen des Vereinigten Königreichs.

„Raw“ – Zwischen Karriereabriss und Kampfsport

Während sich die letzte Single „Rain“ (mit AJ Tracey) auch nach über 20 Wochen beharrlich weigert die oberen Ränge der Charts zu verlassen, veröffentlicht das Jungtalent heute ein Video zum neuen Song „Raw“. Der Name ist dabei Programm: Zweieinhalb Minuten zwischen Karriereabriss und Kampfsport, dazu eine düstere Ästhetik, nervös zuckende Bilder, Anleihen bei „The Ring“.

Mit Zeilen wie „Raised in a time where man love beef on the net / So they can´t receive my respect“ zeigt Aitch, warum Rap in UK noch ernst genommen wird. Dank sportlicher Einstellung und Trademark-Flow wurde aus dem Manchester-Boy eine der größten Erfolgsgeschichten des letzten Jahres.

Awards, Coverstories, Charterfolge

Aitch schmückte das Cover des The Guardian Guide, ist YouTubes „Artist On The Rise“ und gewann einen Global Award als „Best New Artist“. Seine Videos zählen Dutzende Millionen Views. Der Durchbruch gelang ihm Mitte 2018 mit dem Freestyle-Video „Straight Rhymez“, das ihn binnen kürzester Zeit auf den Schirm der wichtigsten Player der englischen Musikszene katapultierte.

Nach der Top-3-Platzierung seiner Debüt-EP „AitcH2O“ erklomm er an der Seite von Ed Sheeran und Stormzy auf „Take Me Back To London“ die Spitze der Charts. Zeitweise dominierte er als Feature-Künstler mit vier Singles gleichzeitig die englische Bestenliste. 2020 könnte nun das Jahr von Harrison Armstrong werden, der aus dem Initial seines Vornamens kurzerhand den Künstlernamen schuf.

Kommentar verfassen