Samstag, September 26, 2020
Home > Live > J.B.O. – großes Kino im Corona-Sommer: „Drive in and bang out“ bei den J.B.O.-Autokino-Shows: am 13.6. geht ´s los in Zweibrücken!

J.B.O. – großes Kino im Corona-Sommer: „Drive in and bang out“ bei den J.B.O.-Autokino-Shows: am 13.6. geht ´s los in Zweibrücken!

Erlangen – Bei J.B.O. heißt es diesen Sommer „drive in and bang out“.

Denn wo die aktuellen Corona-Regulierungen dem eigentlichen Festival-Sommer einen Strich durch die Rechnung machen, kommen die fränkischen Comedy Metaller kurzerhand mit großem Kino ums Eck.

„Warum nicht mal ein Drive In-Konzert spielen?“ dachte man sich und machte direkt Nägel mit Köpfen: bereits am 13. Juni erfolgt die J.B.O.-Drive-In-Premiere in der Drive In Arena Zweibrücken. Es handelt sich dabei nicht nur um die allererste Autokino-Show in der Karriere der Band, sondern auch um das Konzert mit dem kürzesten Vorlauf.

„Wer ist der Fahrer“ fragen sich die Musiker ja bereits auf ihrem vorletzten Studioalbum „Deutsche Vita“. Eine Frage, die sich die Drive In And Bang Out-Besucher sicherlich auch stellen müssen.

Die können sich natürlich auch auf etliche Kostbroben aus dem aktuellen Werk „Wer lässt die Sau raus“ freuen, bei dem J.B.O. ganz tief in die Hit-Kiste gegriffen haben: Egal ob der Baha Men-Klassiker „Who let the dogs out“, oder das legendäre „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“ („Alles hat ein Ende, nur der Durst hat keins“) – die CD, bei der es um die Sau geht, bietet so einige Persiflagen auf das, was uns musikalisch seit den 90ern auf Partys so begleitet. Natürlich textlich entsprechend aufgepeppt. Aber J.B.O, haben auch wieder eigene „Hits“ gebastelt, wie „Hallo Bier“, eine Liebesballade auf J.B.O.’s Lieblingsgetränk, das nach den Streaming-Zahlen bei Weitem der beliebteste Song auf dem Album ist!

Fans älterer Song-Klassiker werden beim J.B.O.-Sommer-Drive In natürlich ganz genauso auf ihre Kosten kommen. Überhaupt freuen sich die Musiker, nach der Monate langen Corona-Zwangs-Livepause endlich wieder auf einer Bühne zu stehen. „Endlich wieder live spielen“, wird es aus dem Bandlager laut. „Wir können es echt kaum erwarten, wieder auf einer Bühne vor euch zu stehen!“

Kommentar verfassen