Sonntag, September 27, 2020
Home > Musik > JEAN-MICHEL JARRE mit Weltpremiere: virtuelle Live-Performance zur Fête de la Musique 2020, am 21. Juni um 21:15 Uhr MEZ.

JEAN-MICHEL JARRE mit Weltpremiere: virtuelle Live-Performance zur Fête de la Musique 2020, am 21. Juni um 21:15 Uhr MEZ.

Erlebe Jean-Michel Jarre und seinen Avatar in einer virtuellen Live-Performance zur Fête de la Musique 2020, am 21. Juni um 21:15 Uhr MEZ.

Jean Michel-Jarre wird erneut zum Pionier. Die französische Elektrolegende schickt seinen persönlichen Avatar für eine weltweit frei zugängliche Live-Performance in eine eigens entwickelte Virtual Reality. Das virtuelle Konzert „Alone Together“ wird live in 2D und 3D auf digitalen Plattformen rund um den Erdball übertragen. Das Konzept ist revolutionär: Bisher wurden virtuelle Musik-Performances immer vorproduziert und in bestehenden digitalen Umgebungen gehostet. Jarre präsentiert sein Event live und in seiner eigenen virtuellen Welt. Seine Fans können das Ereignis via PC, Tablet oder Smartphone miterleben oder mit einem interaktiven VR-Headset in die virtuelle Umgebung eintauchen.

Jarre sendet mit seinem Projekt eine wichtige Botschaft an die Öffentlichkeit und die Musikindustrie: Musik und Live-Performances haben einen Wert, egal ob sie analog oder in der virtuellen Welt stattfinden. Die Anerkennung und der Schutz dieses Werts ist für Millionen von Musikschaffenden entscheidend.

Parallel zur digitalen Ausstrahlung wird das virtuelle Konzert als „Silent Broadcast“ übertragen – und zwar im Innenhof des Palais Royal, mitten im Pariser Stadtzentrum, für eine Gruppe Studierender verschiedener Hochschulen im Bereich Darstellende Kunst sowie Bild- und Tontechnik. Die Studenten benötigen lediglich ihr Smartphone und Kopfhörer, um die Live-Performance vor einem Großbildschirm zu erleben.

Nach der Performance haben die Teilnehmer im Hof des Palais Royal die Gelegenheit, live mit Jean-Michel Jarres Avatar zu chatten. Dieser Austausch lässt die Grenzen zwischen der analogen und der virtuellen Welt weiter verschwimmen. Anschließend wird der Avatar eine virtuelle Backstage-Tür öffnen und die Studenten in Echtzeit hinter die Kulissen der Live-Performance führen: in Jarres Studio, wo der Musiker die Zuschauer persönlich erwartet.

Jean-Michel Jarre will damit folgendes demonstrieren: Zukunftstechnologien wie VR, Augmented Reality und AI eröffnen neue Möglichkeiten künstlerischer Produktion und Distribution. Gleichzeitig bewahren sie die Magie der direkten Begegnung zwischen Künstler und seinem Publikum. Die globale Pandemie dieser Tage zeigt, dass die Musikwelt neue Wege gehen kann und muss, um diesen Zauber auch in Zeiten physischer Distanz zu schaffen.

„Ich habe bereits an vielen außergewöhnlichen Orten gespielt, aber die VR-Technologie eröffnet mir komplett neue Wege. Ich kann in unvorstellbaren Umgebungen auftreten und trotzdem auf einer physischen Bühne stehen“, sagt Jean-Michel-Jarre selbst.

Für die französische Musiklegende ist der weltweite Tag der Musik (Fête de la Musique) der ideale Anlass, um disruptive Formate zu fördern und die Live-Branche für neue Geschäftsmodelle zu sensibilisieren:

„Virtual Reality kann für die Darstellen Künste werden, was das Kino für das Theater war: eine technologische Revolution, die die bestehenden Spielformen um neue Formate bereichert.“

SO ERLEBST DU „ALONE TOGETHER“ LIVE UM 21:15 UHR AM SONNTAG 21. JUNI 2020

Alle Details auch auf: https://www.jeanmicheljarre.com

Kommentar verfassen