Mittwoch, September 30, 2020
Home > Musik > KING CALAWAY und RUNAWAY JUNE feiern den Megahit „Cake By The Ocean“

KING CALAWAY und RUNAWAY JUNE feiern den Megahit „Cake By The Ocean“

Ruft man heute „Country“ nach Nashville rein, schallt es als poppiges „New Country“ zurück.

Diese frische Cover-Version von „Cake By The Ocean“ läßt sofort lockere Sommerferienlaune aufkommen. Aufgenommen wurde sie von King Calaway gemeinsam mit den äußerst talentierten Labelkolleginnen von RUNAWAY JUNE im Rahmen der Videoserie „KING CALAWAY – Nashville’s House Band Series“; dabei interpretieren und recorden die Musiker wegen der Corona-Krise ihre Songs räumlich getrennt.

Dass der Songtitel nicht nur Party und Sommerfrische mit Strandfeeling bedeutet, wird den englischen Muttersprachlern kein Geheimnis sein. In einem Interview erläuterte der Komponist des Songs, Joe Jonas von DNCE, was mit der ungewöhnlichen Phrase „Kuchen am Strand“ gemeint ist: Die schwedischen Produzenten des Songs verwechselten die Formulierung „sex on the beach“ mit „cake by the ocean“.

Sicherlich hätte die Band gerne zusammen mit ihren Labelkolleginnen Naomi Cooke, Jennifer Wayne und Natalie Stovall eine fette Strandparty gefeiert -– aber auch die Einladung ins virtuelle Wohnzimmer hat den Musikern in Zeiten der Selbstisolation offensichtlich Spaß bereitet. Derzeit befinden sich die Mitglieder beider Bands verstreut in den USA, Schottland und Gibraltar.

Jüngst nahmen KING CALAWAY bereits gelungene Versionen von „Waiting On the World to Change“ mit Blanco Brown, Jimmie Allen und Lindsay Ell, „Come On Eileen“ mit Sara Evans und Lindsey Stirling, den Titel „The Climb“ mit The Shires sowie den Dolly Parton Klassiker „Jolene“ mit Gabby Barrett auf.

KING CALAWAY sind eine junge Band aus Nashville und repräsentieren die neue Generation genreübergreifender Popmusiker. Es gibt keinen einzelnen Frontmann, keinen Star. Stattdessen teilen sich Jordan, Chad und Simon die Aufgaben des Frontmanns und werden durch mehrstimmigen Harmonien von Chris, Caleb und Austin unterstützt. Das Resultat ist ein vielschichtiger Vocalsound, in dem sich Einflüsse von Bands wie den Eagles, Keith Urban und Ed Sheeran wiederfinden.

Sie erreichen damit ganz neue Ufer der musikalischen Vielseitigkeit. KING CALAWAY möchte sich nicht einfach nur in die Reihe Altgekannter stellen, sie wollen nicht mal dazu gehören – sondern positive auffallen und eine neue Riege anführen.
Das aktuelle, gleichnamige Debütalbum „King Calaway“ wurde Ende November 2019 in Deutschland bei BMG (Warner/ADA) als CD und digital veröffentlicht.

Kommentar verfassen