Mittwoch, Dezember 2, 2020
Home > Musik > Disco-Funk der Extraklasse: Elderbrook kündigt Debütalbum an; Videopremiere „My House“

Disco-Funk der Extraklasse: Elderbrook kündigt Debütalbum an; Videopremiere „My House“

Der englische Produzent, Sänger und Songwriter Elderbrook präsentiert mit der Videosingle „My House“ eine neue Seite seines klanglichen Spektrums. Produziert von Jack Knife Lee (Killers, U2, R.E.M.), ist „My House“ ein an Funk und Disco angelehnter, verspielter und vom Klang der Synthesizer geprägter Vorgeschmack auf Elderbrooks Debütalbum „Why Do We Shake In The Cold?“, das am 4. September erscheint.

Grammy- und Ivor-Novello-Nominierungen, 4,5 Millionen monatliche Spotify-Hörer, Touren mit Jungle, Bonobo und Friendly Fires sowie Kollaborationen mit Camelphat, Diplo und Rudimental haben Elderbrook einen hochgeschätzten Ruf als facettenreiches, vorwärtsdenkendes Talent eingebracht, das mühelos unterschiedlichste Genres verarbeitet – von alternativer Popmusik bis zu Underground-Electronic-Techno.

„My House“ handelt von menschlichem Neid und dem unstillbaren Verlangen nach Mehr

Elderbrook hat „My House“ mit Blick auf sein Haus im Lockdown-Zustand geschrieben. Zunächst dachte er an einen Song, der betont, wie gern er sich zuhause aufhält. Doch beim Schreiben entwickelte sich die Story schnell in eine ganz andere Richtung: „Der Song konzentriert sich darauf, wie viele Leute, wenn nicht sogar die meisten, immer das nächst größere, bessere Ding wollen, ohne jemals glücklich mit dem zu sein, was sie haben.“

„Die andere Bedeutung des Textes ist, dass viele Leute nie aufhören, sich wie Kinder zu benehmen“, führt er aus. „So entstand die Zeile ‚My house is bigger than your house‘ – in Anlehnung an die ganze ‚Ich will‘-Kultur. Damit verarbeitete ich außerdem das Gefühl, nirgendwo dazuzugehören, das mich seit meiner Kindheit begleitet.“

Das Debütalbum hat menschliches Miteinander und Interaktion zum Thema

Als Live-Phänomen, klassisch ausgebildeter Multi-Instrumentalist, Producer und Singer-Songwriter hat Elderbrook ein Händchen dafür, gefühlvolle Musik zu erschaffen, die einfühlsame und introspektive Themen von Identität und seelischer Gesundheit durch intelligentes Storytelling erkundet. So auch das bevorstehende Album.

„Auf dem Album geht es um menschliches Miteinander und Interaktion. Der Titel spielt mit der Idee, dass wir in der Kälte zittern, um andere Menschen wissen zu lassen, wie sehr wir sie in der Nähe brauchen“, so der Engländer. „Klanglich bringt das Album meinen Sound zurück in eine Indie-/Alternative-Welt. Ich schöpfe immer noch Inspiration aus meiner Liebe zur elektronischen Musik, mische sie aber mit Musikstilen, mit denen ich angefangen habe und von denen ich immer inspiriert wurde.“

Singer-Songwriter bis Elektro-DJ: Vielseitigkeit des Produzenten und Sängers

„My House“ folgt auf die emotionale Single „Numb“ und die herausragende Kollaboration mit Rudimental, „Something about You“, aus 2019. Zwei Jahre zuvor stürmte Elderbrook mit dem globalen Smash-Hit „Cola“ ins Scheinwerferlicht, dessen Spotify-Streams bei 160 Millionen stehen. Der Song brachte ihm Nominierungen bei den Grammy- und Ivor-Novello-Awards sowie eine Nummer eins in den US-Dance-Charts ein. Im Sommer 2020 werden wir eine weitere Seite an Elderbrook kennenlernen: den Albumkünstler. Momentaufnahmen seines beispielhaften Debütalbums teasert er bereits auf seinem YouTube-Kanal.

Kommentar verfassen