Dienstag, September 29, 2020
Home > Musik > Silvi Carlsson ist der Inbegriff von Female Empowerment und veröffentlicht Single „Perseiden“

Silvi Carlsson ist der Inbegriff von Female Empowerment und veröffentlicht Single „Perseiden“

Silvi Carlsson ist für viele junge, deutsche Frauen eine Identifikationsfigur. Female Empowerment ist das Thema, was sich Silvi auf ihren Social Media Kanälen (Youtube, Instagram) zur Lebensaufgabe gemacht hat. Egal ob mit Inhalten über unerreichbare Schönheitsideale, toxische Beziehungen oder das verdammte Selbstwertgefühl – auf Youtube und Instagram versucht sie eine Gegenbewegung zu der perfekten Insta-Welt darzustellen und in die Tiefe zu gehen.

Silvi mag Schubladen nicht. Noch weniger mag sie es, sich von anderen in welche hineinpressen zu lassen. Vielleicht liegt das an ihrer eigenen Geschichte. Sie war nie extrem dick oder extrem dünn. Nur ihre Oberschenkel waren einfach immer etwas kräftiger als die der anderen – bedingt durch ein Lipödem, wie sich später herausstellte. Als Jugendliche machte ihr das zu schaffen. Immer wieder musste sie sich beleidigende Kommentare anhören, vor allem von sich selbst. Doch eines Tages war damit Schluss: Silvi sagte dem Schönheitswahn den Kampf an. Sie hatte beschlossen, sich ab sofort nicht mehr zu verstecken, zu verbiegen, zu verleugnen, ihr Selbstwertgefühl aufzubauen und das auch ganz genau so an Andere weiterzugeben. Ganz ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. In den sozialen Netzwerken erntet sie für ihre Ehrlichkeit und ihre Authentizität großen Zuspruch. Durch ihre Beiträgen macht die Content Creatorin vielen Menschen Mut, es ihr gleichzutun, um die Version von sich zu sein, die ihnen selbst am Besten gefällt.

Mit Echtheit und Tiefgang will Silvi es jetzt auch als Songwriterin in die Herzen der Menschen schaffen. Sie kommt aus einer musikalischen Familie, in der jeder schon früh angefangen hat, Instrumente zu lernen und gesungen wurde. „Musik ist meine kleine Insel, auf der ich mich verstanden, sicher und ermutigt fühle.“ Die ehemalige Journalistin hat sich selbst immer Texterin genannt, bis sie sich letztes Jahr traute die beiden Leidenschaften zu vereinen und in ihrer Debütsingle „vorbei“ das erste Mal musikalisch eine Geschichte zu erzählen. Ihre zweite Single „für mich“, die im April erschienen ist, sinniert die Fortsetzung von „vorbei“ und den positiven Ausweg aus einer ungesunden Beziehung. Mit ihrem neuen Song „Perseiden“ zeigt sie vor allem ihre verletzliche und reflektierte Seite.

Benannt ist der Track nach dem Meteoritenschwarm, der sich am sommerlichen Nachthimmel beobachten lässt. Es geht um eine besondere Verbindung, die dann doch scheitert. Die Lyrics gehen unter die Haut, denn der Schreibstil von Silvi ist anders als das, was man bisher aus der Deutsch-Popszene kennt: „Wir wollten sehen, wie die Sternschnuppen fallen. / Doch gefallen sind wir“, heißt es im Refrain. Silvi singt mit zarter und zugleich kraftvoller Stimme über ihren geplatzten Traum und spricht damit jedem aus der Seele, der schon einmal eine Trennung – egal welcher Art – erlebt hat. Wenn die Perseiden dann nachts über den Sternenhimmel rauschen, sollte man trotzdem oder vielleicht genau deswegen mal nach oben schauen und bestenfalls ein paar Wünsche parat haben. Vielleicht gehen sie dieses Jahr in Erfüllung.

Kommentar verfassen