Mittwoch, Mai 12, 2021
Home > Musik > Paul McCartney feiert mit „McCartney III“ seine dritte Solo Nummer 1 in den deutschen Albumcharts

Paul McCartney feiert mit „McCartney III“ seine dritte Solo Nummer 1 in den deutschen Albumcharts

Mit seinem neuen Album „McCartney III“ hat Sir Paul McCartney in dieser Woche Platz 1 der Offiziellen Deutschen Album-Charts erobert. Der legendäre Musiker feiert mit „McCartney III“ seine dritte Solo Nummer 1 in Deutschland! Zuvor hatte Paul McCartney im Jahre 1982 mit „Tug Of War“ und 36 Jahre später im Herbst 2018 mit „Egypt Station“ die Chartspitze erreicht.

Für 2020 hatte Paul McCartney kein neues Album geplant, doch der Lockdown entwickelte sich zu einem kreativen Anstoß, um an neuen Songs zu arbeiten. Und dies im Alleingang. Paul McCartney schrieb, komponierte und spielte die Instrumente aller Songs selbst ein. Schon bald wurde daraus eine eklektische Sammlung spontaner Songs für „McCartney III“ werden: ein selbstproduziertes, instrumental reduziertes und wortwörtlich solistisches Werk, das den Beginn einer neuen Dekade markiert, in der Tradition der 1970er Jahre von McCartney und 1980er Jahre von „McCartney II“.

Die Kritiker waren sich einig: THE SUNDAY TIMES schrieb „Es ist fantastisch. McCartney III ist der Soundtrack der Paranoia und Liebe in diesem merkwürdigen Jahr.“ (4 Sterne) Und der DAILY STAR kommentierte „Golden“ (4 Sterne). THE TELEGRAPH schrieb „“Fantastisch. Der Sound eines der größten Songwriter unserer Zeit, der die Zeit seines Lebens hat.“ (4 Sterne) Der Rolling Stone schrieb „Ohne Band und Produzent findet Paul McCartney im Lockdown zu sich selbst zurück. “ Das Musikexpress Magazin bezeichnete das Album als „ein weiteres Glanzstück in der Renaissance eines Genies“ und STERN sieht es als „sein souveränstes Solo-Album“.

Mit „McCartney III“ hat die Musik-Ikone den dritten Teil seiner Trilogie veröffentlicht, die vor 50 Jahren ihren Anfang nahm. So lange ist es her, seit Paul McCartney sein selbstbetiteltes erstes Soloalbum veröffentlicht hat. Er spielte damals – wie auch heute – alle Instrumente selbst ein, schrieb und komponierte jeden Song im Alleingang. Was mit dem Solowerk “McCartney” 1970 begann, führte der legendäre Musiker zehn Jahre später, 1980, mit “McCartney II” fort. In den folgenden vier Jahrzehnten wuchs Pauls ikonischer Status exponentiell, mit Solo-Meisterwerken wie Tug of War, Flowers in the Dirt, Pipes of Peace, Flaming Pie, Memory Almost Full and New und gefeierten Live-Shows auf der ganzen Welt.

Das Jahr 2020 mit Platz 1 in den Albumcharts ausklingen zu lassen, ist ein perfekter Abschluss für eine außergewöhnliche Trilogie und einen einzigartigen Künstler.

Kommentar verfassen