Donnerstag, April 15, 2021
Home > Musik > JAZZY GUDD – Veröffentlicht ihre neue Single „Ganz weit draußen“ am heutigen 15. Januar

JAZZY GUDD – Veröffentlicht ihre neue Single „Ganz weit draußen“ am heutigen 15. Januar

Songwriterin, Moderatorin, Schauspielerin – Jazzy Gudd ist ein absolutes Multitalent. Unter anderem bekannt aus „The Voice of Germany“, veröffentlichte die Berlinerin 2018 als EULE ihr Debütalbum „Musik an, Welt aus” und stieg damit prompt auf Platz 5 der deutschen Charts ein. Jetzt startet sie unter ihrem bürgerlichen Namen Jazzy Gudd durch. Am heutigen 15. Januar erscheint ihre brandneue Single mit dem Titel „Ganz weit draußen“.

Der Song beschreibt ein Gefühl von Einsamkeit, nicht dazuzugehören, anders zu sein als die Menschen um einen herum.
Dieses Gefühl, allein zu sein, sich nicht ausleben zu dürfen, sondern sich unterzuordnen und wie eine Maschine funktionieren zu müssen.

Den Hoffnungsschimmer verliert sie dabei nicht aus den Augen: Wir haben alle unseren Platz auf dieser Welt „Du und Ich wir sind zu Hause in ner Galaxie von 1000.“ Und irgendjemanden der auf uns wartet: „Wir komm‘ an, Du & Ich. Irgendwann im Sternenlicht.“

Jazzy kann davon im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen. „Ich musste mir als Sängerin schon oft anhören, dass ich nichts anderes kann, als gut auszusehen und Singen eigentlich Nebensache ist“. Ein entscheidender Grund für sie, sich bei „The Voice of Germany“ anzumelden. „Weil man als Kandidatin in der Show zu Beginn nicht gesehen, sondern nur nach seiner Stimme beurteilt und außerdem nicht vorgeführt wird, mochte ich das Format.“

Ab 2017 ist Jazzy in der RTL-ZWEI-Serie „Berlin – Tag & Nacht“ zu sehen und spielt dort die Rolle der Sängerin Charlotte alias Eule, die sich von ihrer Cover- Band trennt, um wieder zu sich und ihrer Musik zu finden.

Nach einer mehr als erfolgreichen Tour, beschließt sie, „Berlin – Tag & Nacht“ zu verlassen und sich voll und ganz der Musik zu widmen – als Jazzy Gudd.

Ihre Texte sind authentisch, ehrlich und kommen direkt aus dem Herzen. „Die Geschichten, die ich in meinen Songs erzähle, sind autobiografisch und persönlich. Sie handeln von meinen Erfahrungen, meinen Eindrücken und meinem Leben. Ich bin auch nur ein Mädchen aus Ost- Berlin, das in der Platte großgeworden ist und nie in den geilsten Verhältnissen gelebt hat“, sagt Jazzy Gudd.

„Oft hatte ich die Rolle der Außenseiterin und glaube, dass meine Fans sich dadurch sehr von mir verstanden, respektiert und akzeptiert fühlen.“ Jazzy Gudd antwortet auf die vielen Nachrichten in ihrem Postfach genauso wie auf die unzähligen Kommentare, spricht nach den Konzerten mit ihren Fans – und nicht selten finden Momente aus den Konversationen ihren Weg in die Songtexte.

Mit ihren Songs appelliert Jazzy Gudd an ihre Fans, sich auch in herausfordernden Zeiten nicht hängen zu lassen, sondern aus allen Hindernissen und Veränderungen Energie zu schöpfen, weiter zu machen, und nicht zu vergessen, dass einen manchmal mehr Glück umgibt, als man wahrnehmen möchte. Jazzy Gudd ist wie eine beste Freundin, eine große Schwester. Jemand, der einem Mut macht, aber auch die nötigen Arschtritte verpasst. „Ich weiß selbst, wie es sich anfühlt, wenn alles scheiße ist und man das Gefühl hat, dass alles verloren scheint. Aber genau so, wie ich da rausgekommen bin, wünsche ich mir das auch für andere und hoffe, dass meine Musik dabei helfen kann.“

Kommentar verfassen