Montag, April 12, 2021
Home > Musik > Langhorne Slim – neues Album „Strawberry Mansion“ ab Freitag

Langhorne Slim – neues Album „Strawberry Mansion“ ab Freitag

In 19 Songs (45 Minuten) erzählt der gefeierte Künstler von seinen Kämpfen mit Angstzuständen und Depressionen, aber auch von der Schönheit und Klarheit, die er auf seinem Weg der Genesung gefunden hat. „Strawberry Mansion“ handelt nicht von Nüchternheit oder Selbstmitleid; es ist ein Album der Hoffnung, der Heilung und des Glaubens, dass wir alle miteinander verbunden sind.

Wenn wir nur den ganzen Lärm ausblenden und tief in uns hineinschauen, können wir es sehen. Dieses Gefühl wird im Eröffnungstrack „Mighty Soul“ fest verankert.
Er singt: “Someday the world might come and blow your house down / First a tornado then a plague / Let us use our hands to help and hold / Let us pour love into the Mighty Soul.”

Langhorne Slim hatte seit über einem Jahr keinen Song mehr geschrieben. Seine klinisch diagnostizierte Angststörung und der Missbrauch verschreibungspflichtiger Medikamente hatten einen Großteil seiner Kreativität erstickt, bis er sich Ende 2019 auf den Weg der Genesung machte. Auf diesem Heilungsweg zu bleiben, wurde viel schwieriger nachdem ein Tornado im vergangenen Februar Teile seines Viertels in East Nashville verwüstet hatte.
Nur wenige Tage später hielt Covid-19 Einzug und sorgte für noch mehr Ungewissheit in der Welt draußen, aber Slim blieb auf Kurs. Er begann zu erkennen, dass Heilung und innerer Frieden möglich, und mit der Zeit wurde das Schreiben dieser Songs ein dringend benötigter kathartischer Prozess

Als er begann, sich mit seinen Problemen auseinanderzusetzen, durchbrach Slim seine kreative Blockade, indem er endlich einen Song schrieb. Bald darauf und zu seiner Überraschung erlebte er einen Strom des Bewusstseins und schrieb einen Song nach dem anderen, ohne darüber nachzudenken. Mit Hilfe eines Freundes filmte er intime, improvisierte Aufführungen der Stücke und postete sie auf seinem Instagram-Account. Der ganze Prozess erwies sich als ein großes Geschenk und emotional befreiend. Slim erkannte, dass andere Menschen viele Erfahrungen, Unsicherheiten und Ängste teilten, und vielleicht konnte er helfen, die Menschen zusammenzubringen, indem er seine eigenen Erfahrungen und Beobachtungen mit ihnen teilte. Er spricht diese Themen an, darunter Angst („Panic Attack“), Einsamkeit und Isolation („Lonesome Times“), sehnsüchtige Nostalgie („Strawberry Mansion“), Mitgefühl und Verbundenheit („Morning Prayer“), Mitschuld („Blood On Yer Lips“), Gier, („High-Class“) und vor allem von allen, Hoffnung („Mighty Soul“).
„Strawberry Mansion“ ist Langhorne Slims siebtes Album und mit Abstand sein
vitalste. Er öffnet sich mehr denn je und spricht direkt zu denen, die ähnliche Probleme und Sorgen haben. Letztendlich erinnert uns Langhorne Slim aber daran, dass wir alle einander brauchen und daran, dass wir alle jetzt etwas bewirken können.

Kommentar verfassen