Samstag, Mai 8, 2021
Home > Bücher > Glück hat nichts mit Glück zu tun – Nicole Staudingers Wegweiser zu den Umwegen und Abkürzungen zum Glück

Glück hat nichts mit Glück zu tun – Nicole Staudingers Wegweiser zu den Umwegen und Abkürzungen zum Glück

Nicole Staudinger hat mit ihren Bestsellern und ihrem Podcast „Scheiter heiter“ Hunderttausenden von Leserinnen und Hörerinnen gezeigt, wie sich das Leben schlagfertig meistern lässt. Die Rheinländerin ist die einzige Schlagfertigkeitstrainerin Deutschlands, die nur mit Frauen arbeitet. Die zertifizierte Trainerin steht für alles, was Frauen stark macht, und unter diesem Motto stehen zusammengefasst ihre 5 Bücher, die allesamt zu Bestsellern wurden.

„Komme zurück ins Jetzt“ – ist nur einer von zahlreichen Ratschlägen, die die Schlagfertigkeitstrainerin, Mutmacherin und Glücksforscherin ihren Leser*innen in ihrem neuen Buch mit auf den Weg geben möchte. Das Jetzt intensiv betrachten, den Sinn für die schönsten Momente im Leben wiederentdecken statt sich um die Dinge Gedanken zu machen, die erst morgen passieren. Und warum es manchmal nur den richtigen Blickwinkel braucht, um wieder richtig glücklich zu sein. Als Unternehmerin und Mutter, nach einer überstandenen Krebserkrankung und dem Ende ihrer Ehe weiß sie selbst, wie schnell sich unsere Vorstellung vom Glück ändern kann. „Mit diesem Buch, das in einer sehr schwierigen Phase meines Lebens entstanden ist, habe ich mich glücklich geschrieben“, sagt die Rheinländerin über VON JETZT AUF GLÜCK.

Die Sache mit dem Glück ist natürlich nicht so einfach. Wir alle wollen glücklich sein, haben aber keinen Plan, wie wir das anstellen sollen. Nur eins ist klar: Von selbst passiert nichts. Nicole Staudinger ist überzeugt: „Das Glück wartet immer wieder gerade dort, wo wir es nicht vermuten. Und wenn das Leben sich mal wieder querstellt, dann kann es schon helfen, den Blickwinkel zu ändern: Ob mit kleinen Perspektivwechseln im Alltag oder dem Mut, alte Gewohnheiten und Umstände zu hinterfragen, die uns unglücklich machen.“

Foto: Marcus Höhn

Kommentar verfassen