GANG OF YOUTHS – neues Video „unison“, „total serene“ (EP) überall erhältlich

GANG OF YOUTHS – neues Video „unison“, „total serene“ (EP) überall erhältlich

Juli 20, 2021 Aus Von sid1972

Die Veröffentlichung der aktuellen Single „the angel of 8th ave.“ von Gang Of Youths fühlte sich eher wie der Start einer völlig neuen Band an, als eine bloße Rückkehr. Und mit einem neuen Sound von cineastischer Größe und purer emotionaler Wucht, beides inspiriert von ihren Erfahrungen seit dem Umzug nach London.

Am vergangenen Freitag wurde überraschend die neue EP ‚total serene‘ veröffentlicht, die auf dem vierfachen ARIA Award ausgezeichneten zweiten Album „Go Farther In Lightness“ folgt und die neue Single „unison“ enthält.

‚unison‘ ist ein Track, der die Zukunft von Gang Of Youths wahrhaftig ankündigt. Gespickt mit vielen Details und einer Produktion, die den Kernsound der Band mit Schichten aus allem von Bläsern bis Banjo, programmierten Beats bis hin zu Samples (von David Fanshawes einflussreicher Dokumentation der indigenen Musik des Pazifiks) erweitert.

Frontmann Dave Le’aupepe zum Track: „‚Unison‘ ist ein sehr wichtiges Lied für uns, das signalisiert, wohin die Musik auf der neuen Platte geht. Ich habe den Song in Samoa, dem Heimatland meiner Vorfahren, konzipiert. Hier sampeln wir und stellen die Arbeit von David Fanshawe vor, der in den 80er Jahren auf die pazifischen Inseln reiste und die weltweit umfangreichste Sammlung indigener pazifischer Musik aufnahm.“

Die eskalierende Dramatik und das kraftvolle Crescendo des Songs prägen auch das offizielle Video zu „unison“. Die erste Einstellung zeigt Le’aupepe, wie er alleine an einem einsamen Strand sitzt. Als er sich erhebt, findet er seine Bandkollegen bewusstlos und umgeben von einem unerklärlichen Chaos aus Musikinstrumenten und Möbeln. Die Kamera folgt ihm, als er sich entfernt, und als er zurückkehrt, ist die Band in vollem Gange, wobei Le’aupepe’s Performance und Tom Hobden’s Sprung vom Klavier zur Geige die Aufmerksamkeit des Zuschauers beherrschen.

Das Video, das aus nur drei langen Schnitten besteht, basiert auf einem Konzept von Le’aupepe und wurde von Joel Barney gedreht, der auch an „the angel of 8th ave.“ gearbeitet hat.

Nach ‚the angel of 8th ave.‘ erkunden Gang Of Youths mit dem anderen neuen Track, ‚asleep in the back‘, einen Aspekt ihres anglophilen Musikgeschmacks. Diesmal handelt es sich um ihre Interpretation des frühen Elbow-Klassikers, dessen Original Guy Garvey und Co. 2002 veröffentlichten. Die poetische Erkundung des Songs über den Mut, seine Schwächen und Fehler einer neuen Liebe zu offenbaren, fühlt sich wie eine natürliche Erweiterung der Geschichte an, die Frontmann Dave Le’aupepe in „the angel of 8th ave.“ beschreibt.

Klanglich erfrischen Gang Of Youths den Song eher, als dass sie ihn neu erfinden, denn die Wärme ihrer Live-Instrumentierung unterstreicht die verletzliche Atmosphäre des Songs. Es ist eine Stimmung, die durch die Tiefe der Gefühle, die Le’aupepe’s heiserer Gesang ausstrahlt, noch verstärkt wird.

„Wir lieben Elbow und wir dachten, dass es thematisch relevant ist“, sagt er. „Es konnte nichts anderes sein als ‚asleep in the back‘.“

Gang Of Youths gründeten sich 2011 im australischen Sydney und hinterließen mit ihren beiden bisherigen Alben „The Positions“ (2015) und „Go Farther In Lightness“ (2017) großen Eindruck. Letzteres wurde mit vier prestigeträchtigen ARIA Awards ausgezeichnet, darunter Album of the Year und Best Group.
Als sie 2017 nach London zogen, mussten sie eine halbe Welt entfernt praktisch wieder bei null anfangen. Doch mit einer Live-Erfahrung, die bereits darauf ausgerichtet war, riesige Räume zu füllen, spielten sie sich aus Szene-Locations wie The Old Blue Last und The Water Rats in Windeseile nach oben und verkauften nur ein Jahr später das O2 Forum Kentish Town aus. Im weiteren Verlauf kamen in London vier ausverkaufte Abende in der Islington Assembly Hall und eine Show als Teil der BRITs Week 2020 zur Unterstützung von War Child hinzu. Auch der internationale Festival-Kalender der Band ist stets gut gefüllt, u.a. mit Auftritten bei Splendour In The Grass, Austin City Limits, Lollapalooza, Rock Werchter und Mad Cool.
Neben Dave Le’aupepe komplettieren Max Dunn (Bass), Jung Kim (Gitarre, Keyboards), Donnie Borzestowski (Schlagzeug) und Tom Hobden (Keyboards, Gitarre, Violine) die Band. Gang Of Youths unternehmen nun einen Neuanfang, mit Musik, die stark von ihrem neuen Leben in London inspiriert ist und Le’aupepes Vision für die Band vollständig verwirklicht.