High on Fire’s Matt Pike veröffentlicht neues Video „Land“ mit Mastodon’s Brent Hinds

High on Fire’s Matt Pike veröffentlicht neues Video „Land“ mit Mastodon’s Brent Hinds

Februar 11, 2022 Aus Von sid1972

Matt Pike hat mit seinem Grammy-prämierten Trio High on Fire das Regelwerk des Hard Rock neu geschrieben und mit seiner Band Sleep den Doom Metal neu erfunden. Er hat seine natürlichen Talente genutzt und einen stählernen Pfad direkt zum Herzen des modernen Metal gemeißelt. Am 18. Februar wird Pike sein Solo-Debütalbum „Pike vs the Automaton“ über MNRK Heavy veröffentlichen.
Geboren aus den Herausforderungen, die eine weltweite Pandemie mit sich brachte, geboren unter den wütenden Waldbränden an der Westküste und inmitten der jahrelangen politischen Unruhen und Kundgebungen in Portland, OR, ist Pikes Solodebüt „Pike vs the Automaton“ sowohl eine musikalische als auch emotionale Veröffentlichung. Die Platte wurde von Pike zusammen mit dem Schlagzeuger Jon Reid geschrieben und enthält Beiträge von Familie und Freunden und wurde mit dem langjährigen Mitstreiter Billy Anderson aufgenommen, dem Produzent, der das Beste aus Pike herausgeholt hat, als er mit Titeln wie ‚Surrounded by Thieves‘ und ‚Sleep‘ für Aufsehen sorgte.

Pike veröffentlicht heute sein neues Video zum Song „Land“, den er als „völlig anders, wie ein alter Bluessong“ beschreibt. Sowohl im Track als auch im Clip unterstützt ihn sein langjähriger Freund Brent Hinds von Mastodon.

„Land“ wurde geschrieben, nachdem ich gerade von einer Tournee nach Hause gekommen war. Es ist wie ein alter Bluessong. Ich habe mir das so vorgestellt, als ob ein Haufen alter Leute in einer U-Bahn ein Doo-Wop-Ding machen würde“, erzählt Pike. „Es fühlt sich an wie ein Two-Step, zu dem meine Mutter immer getanzt hat, wie ein Country-Western. Es geht um Depressionen und ein hartes Leben. Später habe ich den Song für Brent Hinds von Mastodon gespielt, der nach Portland gekommen war, um mit mir zu jammen, und er legte dieses rauchige Billy-Gibbons-Solo hin! Ich spielte ein Solo und dann spielte er sein Solo und ich sagte: „Du bist ein Arsch“ (lacht). Der Bassist von Brents anderer Band West End Motel, Steve McPeeks, spielte einen Stehbass – sowohl gezupft als auch mit dem Bogen – und das hat dem Song wirklich Tiefe verliehen. Ich habe noch nie einen Song wie diesen geschrieben und aufgenommen und ihn so cool gemacht, wie er ist. Es ist völlig anders.“

„Während der Pandemie bin ich einfach durchgedreht. Es war wirklich, sehr erbärmlich. Und dann die ganzen Unruhen hier in Portland und der ganze politische Scheiß. Ich war in meiner Garage gefangen, die der einzige Ort war, an dem ich jammen und irgendetwas tun konnte“, gesteht Pike. „Ich war da drin gefangen, weil ich nicht mit High on Fire jammen konnte, ich konnte dies nicht tun, ich konnte das nicht tun, niemand konnte fliegen. Ich war am Durchdrehen. Mein Freund Jon Reid, der der ursprüngliche Schlagzeuger von Lord Dying war, ist nach Portland gezogen und passte auf meinen Hund Crom auf, und er trommelte für die Band meiner Frau. Schließlich sagte ich: „Alter, willst du vorbeikommen und einfach anfangen zu jammen? Also habe ich einfach mit meinem Freund Jon angefangen. Ich dachte mir: „Alter, scheiß drauf. Lass uns eine Nebenband gründen, und wir werden einfach ein Demo aufnehmen und so tun, als ob wir als Teenager damit angefangen haben.“

„Pike vs the Automaton“ wird durch den bizarr betitelten Track „Alien Slut Mum“ eingeleitet. Auf die Frage nach einem Kommentar zu dem Clip antwortet Pike kryptisch: „Vier Freunde gehen in den Wald, um zu fliehen. Sie wussten nicht, dass sie niemals zurückkehren würden! Hundemenschen, Sasquach, Reptilien oder Alien Slut Mum?!?! Wo sind sie hin?“

„Not macht erfinderisch“ ist ein bekanntes Sprichwort, das sich immer wieder bewahrheitet hat. Wenn man etwas unbedingt braucht, ist man gezwungen, einen Weg zu finden, es zu bekommen oder zu erreichen. In dieser wahren Geschichte bestand das Bedürfnis von Pike darin, Musik zu schaffen und mit anderen zu spielen, als diese lebenslange Liebe unerreichbar schien. Gastmusiker auf ‚Pike vs the Automaton“ sind unter anderem Alyssa Maucere-Pike (Lord Dying / Grigax), Chad „Chief“ Hartgrave, Brent Hinds (Mastodon), Steve McPeeks (West End Motel), Josh Greene (El Cerdo), Todd Burdette (Tragedy) und Jeff Matz von High on Fire, der auf dem überragenden Schlusstrack „Leaving the Wars of Woe“ die türkische E-Saz spielt.

Der Titel des Albums, ‚Pike vs the Automaton‘, war keine Ego-Sache für mich. Billy und Jon sagten: „Kumpel, du solltest deinen Namen dafür verwenden. Das ist dein Soloprojekt.“ Ich sagte: „Das will ich nicht machen“. Der Automaton ist in der griechischen Mythologie der große Roboter, der im Grunde genommen der Wächter der Götter ist. Es ist eine seelenlose, große Maschine namens Talos. Die große Maschine, die in diesem Moment gegen die Menschheit arbeitet. In ‚Jason and the Argonauts‘ müssen Jason und die Argonauten gegen diesen großen Maschinentyp kämpfen, der die Insel beschützt. Was der Albumtitel im Grunde genommen metaphorisch ausdrückt, ist ‚Pike against the World‘.“

„Ich habe eine Psychedelic-Rock-Platte gemacht, die den Fans von Sleep und High on Fire gefallen würde“, fährt Pike fort. „Und wenn man kein Sleep- oder High on Fire-Fan ist, könnte es einem vielleicht auch gefallen. Ich denke auf jeden Fall, dass es interessant ist; es hat D-Beat Punk, Two-Step. Es hat alles und es funktioniert trotzdem zusammen, es klingt nicht seltsam. Es ist einfach eine abgefahrene
Psychedelic-Rock-Platte.“

Über Matt Pike:
Matt Pike ist ein amerikanischer Musiker, der für seine Arbeit als Gitarrist, Sänger und Frontmann der mit einem Grammy ausgezeichneten Metal-Band High on Fire sowie als Gitarrist und Gründungsmitglied des einflussreichen Doom-Metal-Trios Sleep bekannt ist. Pike’s High on Fire gilt als einer der stärksten Acts in der heutigen Musikszene und kreiert dynamischen Metal. High on Fire haben seit ihrer Gründung 1998 die Regeln des Hard Rock neu geschrieben und einen Stil und Sound geschaffen, der von der Kritik gefeiert wird, extrem einflussreich und absolut einzigartig ist.