Son House (Blues) – neues Video zu „Forever On My Mind“, das Album ab 18. März auf Easy Eye Sound

Son House (Blues) – neues Video zu „Forever On My Mind“, das Album ab 18. März auf Easy Eye Sound

Februar 18, 2022 Aus Von sid1972

Dan Auerbach (The Black Keys / Easy Eye Sound) zum Song „Forever On My Mind“: „Ich konnte meinen Ohren nicht trauen, als ich den Song hörte. Als ich herausfand, dass es ein unveröffentlichter Song war, wurde ein Traum wahr. Ich kann es immer noch nicht glauben.“

Edward James „Son“ House Jr. (21. März 1902 – 19. Oktober 1988) wurde von Charley Patton beeinflusst und war vor Robert Johnson, Skip James und Bukka White einer der wichtigsten Vertreter der Mississippi-Delta-Blues-Tradition.

Am Abend des 23. Juni 1964 kam ein roter Volkswagen Käfer mit drei Blues-Enthusiasten in Rochester, N.Y. an. Die jungen Männer folgten einer Spur von Hinweisen auf der Suche nach einer Legende und fanden ihn auf den Stufen eines Wohnhauses in der Greig Street 61.

Der 1902 in Lyon, Mississippi, als Eddie James House, Jr. geborene Son House hatte zu diesem Zeitpunkt seit mehr als zwei Jahrzehnten keine Musik mehr gemacht. Aber die Wiederveröffentlichung seiner frühen Werke – kommerzielle 78er, die 1930 von Paramount Records herausgegeben wurden, und zwei Field Recordings von Alan Lomax für die Library of Congress in den Jahren 1941-42 – durch Origin Jazz Library und Folkways Records hatte das Interesse einer wachsenden Gemeinde von Blues-Liebhabern geweckt.

Innerhalb weniger Monate nach seiner Wiederentdeckung durch Dick Waterman (der House‘ Manager und Betreuer wurde), Nick Perls und Phil Spiro rückte der einst unauffällige 62-jährige Musiker durch einen Bericht in der Zeitschrift Newsweek und eine Reihe von Auftritten auf Folkmusikfestivals und College-Campus im ganzen Land ins Licht der Öffentlichkeit.

„Forever on My Mind“, das neue Album mit bisher unveröffentlichten Son House-Aufnahmen von Easy Eye Sound, dem unabhängigen Label von Dan Auerbach von den Black Keys, ist die erste Veröffentlichung aus Watermans persönlichem Fundus an Aufnahmen aus den 60er Jahren von einigen der Titanen des Delta-Blues. Seine Sammlung von Viertelzoll-Bändern – die von Easy Eye Sound in bemerkenswerter Klarheit restauriert werden – wurde bisher nicht veröffentlicht. Die Sammlung wird am 18. März 2022 veröffentlicht.

Waterman sagt: „Ich wusste immer, dass ich diese Bänder, die ich hatte, zusammen als The Avalon Collection oder The Waterman Tapes herausbringen wollte, sozusagen als mein Vermächtnis. Sie lagen einfach hier bei mir zu Hause auf einem Regal. Ich hatte ein paar Angebote von Plattenfirmen eingeholt, aber nichts war wirklich zustande gekommen. Ich dachte, dass Dan Auerbach das Material mit Ehrfurcht und Respekt behandeln würde.“

Auerbach sagt: „Easy Eye Sound macht Blues-Platten, und es gibt nicht mehr viele, die Blues-Platten machen. Diese Platte macht da weiter, wo wir angefangen haben, mit unseren Künstlern Leo Bud Welch und Jimmy ‚Duck‘ Holmes und Robert Finley. Es ist auch ein Teil meiner Geschichte – einige der ersten Bluesmusik, die ich hörte, war Son House. Ich bin mit seiner Columbia-LP, Father of Folk Blues, aufgewachsen. Mein Vater hatte dieses Album und spielte es im Haus, als ich ein Kind war, daher kenne ich all diese Songs auswendig.“

„Forever on My Mind“ ist das früheste veröffentlichte Soloalbum von House, das nach seiner Wiederentdeckung aufgenommen wurde, und zwar bei einem Auftritt am 23. November 1964 im Wabash College, einer kleinen Männerschule in Crawfordsville, Indiana. In Bezug auf Kraft und Intensität steht es dem Columbia-Album, das fünf Monate später in einem New Yorker Studio aufgenommen wurde, in nichts nach und übertrifft es in einigen Fällen sogar. Es spiegelt auch einen scharfen musikalischen Fokus wider, der bei House‘ späteren Konzertauftritten und Aufnahmen abnahm.

Photo credit: Jan Persson