Malik Harris über Musik, ESC und die Zukunft – Interview

Malik Harris über Musik, ESC und die Zukunft – Interview

Februar 27, 2022 Aus Von sid1972

Fangen wir am Anfang an. Wie fing Deine Liebe zur Musik an und erinnerst Du Dich noch an das erste Lied, das Du unbedingt mitsingen wolltest?

Malik Harris: Bei mir kam die Liebe zur Musik total durch meine Familie. Zum einen ist meine Familie musikalisch sehr begabt (mein Opa aus den USA war Opernsänger, meine deutsche Oma Pianistin und mein Vater ist multiinstrumental super begabt), zum anderen lief bei uns auch einfach immer mega geile Musik, von Michael Jackson zu Queen zu Alicia Keys oder James Morrison.
Ich kann mich nicht mehr an den ersten Song erinnern, den ich mitgesungen habe, aber ich würde wetten es war ein Song aus Michael Jackson’s History Album 🙂

Du spielst mehrere Instrumente. Welche sind es und gibt es noch eins, das Du unbedingt lernen willst?

Malik Harris: Genau, ich spiele Gitarre, Klavier, Schlagzeug und ein bisschen Bass. Ich würde wahnsinnig gerne noch Geige und Saxophon lernen, weil es super schöne Instrumente sind und weil ich mir mal das Ziel gesetzt habe, von allen ‚Instrumententypen‘ eines spielen zu können. Da fehlt mir jetzt noch ein Streich- und ein Blasinstrument.

Kommen wir zu dem Grund für diesen Interview: Du trittst beim deutschen ESC-Vorentscheid mit dem Song „Rockstars“ an. Kannst Du uns mehr zu Entstehung und Geschichte des Songs erzählen?

Malik Harris: Super gern! ‚Rockstars‘ ist entstanden, als ich eine Folge der US-Serie ‚The Office‘ gesehen habe und mich folgendes Zitat total getroffen hat: ‚I wish there was a way to know you’re in the good old days – before you’ve actually left them.‘ Nachdem ich mir erstmal die Tränen weggewischt hatte, hab ich daraufhin sofort angefangen, ‚Rockstars‘ zu schreiben weil mir dieses Zitat in einem einzigen Satz so viel über mich selbst und meine schon lang anhaltende schlechte Stimmung verraten hat. Ich hab erkannt, wie viel Zeit ich damit verbringe, in der Vergangenheit zu schwelgen und wie sehr ich mir diese ‚einfachere‘ Zeit zurück wünsche.
In ‚Rockstars’ geht es um diese ‚Gute Alte Zeit‘ als man noch viel unbeschwerter und leichtfüßiger durchs Leben ging und viele Dinge, wie z.B glücklich sein, einfach einfacher waren und wie man all dies mit der Zeit irgendwie hinter sich lässt und es in Alltag, Stress und Sorgen verloren geht. Ich will aber auch alle Zuhörerinnen und Zuhörer, und auch mich selbst, mit diesem Song daran erinnern, dass wir die ‚Gute Alte Zeit‘ eigentlich nie verlassen, wenn wir es schaffen, immer im Hier und Jetzt zu leben und nie den Blick für die kleinen schönen Dinge um uns herum zu verlieren

Wie geht es Dir, nachdem bekannt wurde, dass Du dabei bist?

Malik Harris: Ich bin super happy! Ich freue mich einfach mega, dabei zu sein und meinen Song auf dieser großen Bühne mit ganz Deutschland, und dann hoffentlich auch mit ganz Europa, zu teilen.

Wie kam es dazu, dass Du Deinen Beitrag eingereicht hast??

Malik Harris: Das kam bei mir total durch meinen Song. Ein paar Wochen nachdem ich ‚Rockstars‘ geschrieben hatte wurde ich von meinem Kumpel Robin, mit dem ich auch meine Musik mache, gefragt ob ich mir theoretisch eine Teilnahme am ESC vorstellen könne, da zu diesem Zeitpunkt die Bewerbungsphase lief. Da musste ich eben sofort an ‚Rockstars‘ denken und dass dieser Song meiner Meinung nach perfekt für die ESC Bühne ist, da er wahnsinnig persönlich und ehrlich ist und ich mir super gut vorstellen könnte, dass sich viele Menschen, die ihn dort hören würden, mit dem Song und den Lyrics identifizieren könnten. Außerdem ist ‚Rockstars‘ so anders als alles, was Deutschland in den letzten Jahren zum ESC geschickt hat und da dachte ich mir: Warum nicht? Ist doch mal Zeit für frischen Wind 😀

Wie schätzt Du deine Konkurrenz ein? Wem drückst Du persönlich die Daumen?

Ich mag alle super gern, zum Glück ist niemand so ‚konkurrenzdenkend‘ wie ich es anfangs befürchtet hatte, von daher freu ich mich einfach auf die Zeit mit allen. Ich mag Mael & Jonas super gern, sind echt mega coole Typen und ihre Nummer ‚i swear to god’ finde ich auch echt nice! Aber am Ende werden wir alle gemeinsam den oder diejenige unterstützen, der/die die deutsche Vorentscheidung gewinnt, das ist klar 🙂

Was machst Du lieber: Live-Auftritte auf eine Bühner oder Studio-Arbeit?

Malik Harris: Auf JEEEEEDEN Fall Live-Auftritte! Ich bin ein 100% Live-Künstler, also wenn ich auf der Bühne stehe, vor möglichst vielen Leuten meine Songs spiele und so richtig die Energie der Menschen spüre – das ist für mich mein absolutes Lebenselixier.

Dein letztes Album „Anonymous Colonist“, das letztes Jahr erschienen ist, fanden wir extrem stark. Kannst Du uns was zu der Entstehung des Albums erzählen? Und wie fühlt man sich, wenn man das eigene Baby der Welt präsentiert?

Malik Harris: Hey vielen Dank euch! ‚Anonymous Colonist‘ ist mein aller erstes Album, das heißt es ist eine Zusammenfassung aller Songs, die ich in der Zeit meiner ersten Erfahrungen in der Musikwelt geschrieben habe. Somit ist es wie ein kleines Tagebuch, in dem ich meine ersten Schritte auf diesem so krass spannenden Weg gehe. Entstanden ist das Album dadurch auch eigentlich wie von selbst – ich habe einfach Songs geschrieben über alles mögliche, was mich in dieser intensiven Zeit so beschäftigt hat.
Und beschreiben kann ich das Gefühl ehrlich gesagt überhaupt nicht 😀 es ist einfach das größte, dieses erste Kapitel endlich abzuschließen und mit der ganzen Welt zu teilen. Tatsächlich bin ich auch am Releasetag in meiner Heimatstadt in den Laden gefahren und hab mir die CD gekauft, einfach weil ich so stolz bin 😀

Wir drücken Dir die Daumen am 04. März und hoffen sehr stark, dass wir Dich in Turin sehen werden, was kommt aber danac? Die Tour ist geplant? Neues Album?

Malik Harris: Genau, also meine Tour im Mai ist für mich das große Highlight. Diese wurde ja inzwischen schon 4 Mal verschoben, hätte eigentlich 2020 stattfinden sollen und dementsprechend hab ich jetzt auch soooo Bock!! Generell ist mein großes Ziel dieses Jahr, einfach so viel wie möglich live zu spielen, es gibt viele Festivals, Konzerte, eine Tour mit Amy Macdonald usw – also super viel, das ansteht und hoffentlich stattfinden wird, und darauf freue ich mich einfach unendlich!

Danke für das Gespräch und wie gesagt, wir drücken Dir fest die Daumen.

Malik Harris: Vielen vielen Dank euch! Bleibt gesund und hoffentlich bis bald!