The Shires – neue Single „Wild Hearts“, das Album „10 Year Plan“ ab 11. März

The Shires – neue Single „Wild Hearts“, das Album „10 Year Plan“ ab 11. März

Februar 27, 2022 Aus Von sid1972

Am 11. März wird das neue Album „10 Year Plan“ vom aktuell größten britischen Country-Musik-Export-Duo The Shires veröffentlicht. Heute gibt es nochmal eine Vorabsingle „Wild Hearts“.

Seit ihrem Durchbruch im Jahr 2014 haben The Shires drei aufeinanderfolgende UK Top 3-Alben, vier #1 UK Country-Alben, mehr als 100 Millionen Streams, zwei Gold-zertifizierte Alben und unzählige ausverkaufte Headline-Shows, unter anderem in der prestigeträchtigen Royal Albert Hall, erreicht.

The Shires sind Großbritannien größter Country-Export. Ihre Erfolge in ihrer Heimat sprechen für sich: drei aufeinanderfolgende Top-3-Alben, vier Nummer-Eins-Country-Alben, mehr als 100 Millionen Streams, zwei Goldene Schallplatten und zahllose ausverkaufte Headliner-Shows — darunter in der altehrwürdigen Royal Albert Hall. Nun kündigen The Shires die Veröffentlichung ihres großartigen neuen Albums „10 Year Plan“ am 11. März 2022 an — und feiern das mit der Single „I See Stars“.

Der Song ist ein Musterbeispiel für die einzigartige, pop-orientierte, leidenschaftliche und kosmopolitische Richtung, die The Shires der Country-Tradition geben. Der Song wurde von Bandmitglied Ben Earle gemeinsam mit Jeff Cohen (Jake Bugg, Mandy Moore, Sugarland) geschrieben. Cohen ist im The-Shires-Universum wahrlich kein Unbekannter: Der Songschreiber wirkte bereits bei den Fan-Favoriten „Daddy’s Little Girl“ und „A Thousand Hallelujahs“ mit.

The Shires feierten ihren Durchbruch im Jahr 2014 mit der Single „Nashville Grey Skies“ – einem verspielten Song mit der Prämisse, dass Großbritannien seine eigene Countryszene brauche. Genau dazu trugen The Shires einen großen Teil bei — angefangen bei ihrem 2014 erschienenen Debütalbum „Brave“, das zum ersten Top-10-Album eines britischen Country-Künstlers überhaupt wurde. Diesen großen Erfolg konnten The Shires mit den Alben „My Universe“ (2016), „Accidentally On Purpose“ (2018) und „Good Years“ (2020) fortsetzen.

Ihrem eigenständigen Sound und ihrer Authentizität ist es zu verdanken, dass die Szene in Nashville sie mit offenen Armen empfing — und sie mit zwei CMA-Awards ehrte. Weitere Tour-Highlights waren das C2C-Festival sowie Auftritte mit Stars wie Carrie Underwood, The Corrs und Little Big Town. Auf die nächsten zehn Jahre!