THE BROS. LANDRETH – März-Termine auf September 2022 verschoben l LP-VÖ: 13.05.22

THE BROS. LANDRETH – März-Termine auf September 2022 verschoben l LP-VÖ: 13.05.22

Februar 28, 2022 Aus Von sid1972

Die andauernde Pandemie-Situation betrifft auch die Tournee- Planung der kanadischen Americana-Band The Bros. Landreth, die eigentlich im März drei Konzerte in Deutschland gegeben hätte. Das Geschwister-Duo verschiebt nun die Termine in Hamburg, Köln und Berlin auf September 2022 und kündigt die Veröffentlichung ihres neuen Albums „Come Morning“ an. Bereits gekaufte Tickets für die drei Termin behalten ihre Gültigkeit. Hinweis: in Köln und Berlin gibt es Venue-Änderungen. (Alle Termine und Ticketinfos weiter unten.)

Die Band zur Verschiebung: „Good news/bad news. Die gute Nachricht ist, dass wir eine Menge neuer Termine als Support für das neue Album bekannt geben können! Die schlechte Nachricht ist, dass wir unsere UK- und EU-Tourdaten, die eigentlich in wenigen Wochen beginnen sollten, verschieben mussten. Wir entschuldigen uns aufrichtig für die Unannehmlichkeiten, aber wir sind vorsichtig optimistisch, dass dies die letzte Runde von Tour-Unterbrechungen sein wird. Das bedeutet für uns beide etwas mehr Zeit zu Hause und etwas mehr Zeit für die Proben für die neue Show. Es bedeutet höchstwahrscheinlich eine sicherere Show für den Rest von euch und eine Chance für euch alle, unsere neue Musik ein wenig besser kennenzulernen, bevor ihr sie zum ersten Mal live hört!“

Das mit dem JUNO-Award ausgezeichnete Geschwister-Duo The Bros. Landreth hat seit ihrem Debütalbum Musikliebhaber mit „einem ruhigen Sturm aus Slide-Gitarren-Soli, Blue Notes, dreistimmigen Harmonien“ (Rolling Stone) und „badass-in-a-lovely-way harmonies“ (Relix) in ihren Bann gezogen. Jetzt erfinden sie sich musikalisch neu – mit ihrem dritten Album „Come Morning“, das am 13. Mai auf Birthday Cake Records erscheint.

Auf dem Album beweist Joey Landreth in Zusammenarbeit mit Murray Pulver zum ersten Mal seine Fähigkeiten als Produzent. Abgemischt und gemastert wurde das Album von Greg Koller (Anderson East, Mac Miller, Bruce Springsteen, Katy Perry), darauf zu hören sind außerdem Leith Ross, Aaron Sterling (Taylor Swift, Shawn Mendes, John Mayer) und viele mehr.
Für Joey und Dave war es nicht immer leicht, Ruhe zu finden. Nachdem sie getrennte Karrieren als Sidemen verfolgt hatten, gründeten sie 2013 The Bros. Landreth mit „Let It Lie“, einem Debütalbum, das auf dem gemeinsamen Soundtrack ihrer Kindheit aufbaute – Bonnie Raitts Blues, Little Feats funkigem Country-Rock, Ry Cooders eklektischen Instrumentals, Lyle Lovetts schrulligem Traditionalismus. Damit erschufen sie einen Sound, der der Vergangenheit huldigte und gleichzeitig fest in der Gegenwart verankert war.

„Let It Lie“ war auf beiden Seiten des Atlantiks ein Erfolg. Es gewann 2015 den JUNO Award für „Roots & Traditional Album Of The Year – Group“, brachte The Bros. Landreth bei den UK Americana Music Awards 2016 eine Nominierung als „International Artist of the Year“ ein und erhielt Lob von Helden wie Bonnie Raitt. Jahrelanges, fast ununterbrochenes Touren, um die Veröffentlichung zu unterstützen, ließ die Brüder jedoch erschöpft zurück: Die Band legte eine dreijährige Pause ein, bevor sie sich für das 2019 erscheinende „87“ neuformierte.

Als die Corona-Pandemie der begleitenden Tournee zu „87“ ein Ende setzte, zogen sich Joey und Dave zurück und begannen mit den Aufnahmen neuer Songs; sie verbrachten lange Tage im Studio und bauten hier, ein Instrument nach dem anderen, ihre Songs auf. In Zusammenarbeit mit dem langjährigen Co-Produzenten Murray Pulver und einer kleinen Gruppe von Gästen überlagerten, experimentierten und drehten sie ihre Sounds, bis etwas Neues entstand.

Das Ergebnis dieser Sessions ist „Come Morning“: ein mitreißendes Album für das Herz, den Kopf und die Kopfhörer. Im Kern ist „Come Morning“ eine Reflexion über harte Wahrheiten – und eine Anspielung auf den Neuanfang von zwei Brüdern, die zur Zusammenarbeit geboren wurden.

The Bros. Landreth Silver Linings Tour 2022
13.09.2022 Hamburg / Nochtspeicher (verschoben vom 22.3.22)
14.09.2022 Köln / Luxor (verschoben vom 20.3.22 / MTC)
15.09.2022 Berlin / Prachtwerk (verschoben vom 21.3.22 / Privatclub)