Neu bei Xtra Mile Recordings: BERRIES – erste Single „Wall Of Noise“ überall erhältlich

Neu bei Xtra Mile Recordings: BERRIES – erste Single „Wall Of Noise“ überall erhältlich

Mai 3, 2022 Aus Von sid1972

Der düstere neue Track, der sich mit Themen wie Unsicherheit und Isolation auseinandersetzt, bietet einen Vorgeschmack auf das Debütalbum der Band, das diesen Sommer erscheinen soll.

Mit schrägem Gesang, kantigen Gitarrenlinien und einem gutturalen Garage-Grunge-Feeling kultivieren BERRIES eine zerklüftete Soundlandschaft aus vielschichtigem Noise-Rock. Die Band erklärt zu dem Stück, dass sie uns von allen Seiten mit ihrem akribisch frenetischen Sound beschießt:

„Textlich ist der Song eine Anspielung darauf, wie Selbstzweifel und Einsamkeit diese Gefühle verstärken und beeinflussen können. Sich verloren oder verwirrt zu fühlen, kann die lautesten Gedanken in deinem Kopf hervorrufen, und das wollten wir in diesem Song vermitteln.“

Auch wenn der Text von Selbstzweifeln handelt, markiert der Song einen klaren, selbstbewussten und kalkulierten nächsten Schritt in der Entwicklung der Band.

Die Band nennt The Breeders, Sleater Kinney, Wolf Alice und Biffy Clyro als eine Handvoll Künstler, die sie inspiriert haben – Wall of Noise“ erscheint zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Band auf die Veröffentlichung ihres Debütalbums diesen Sommer vorbereitet. BERRIES geben einen Hinweis darauf, was man von ihrem kommenden Album erwarten kann:

„Unser Debütalbum wird sich mit vielen Themen beschäftigen: Mental Health spielt eine große Rolle, das Gefühl, übersehen zu werden und Sexismus, neben Songs über Wachstum, Stärke und das Überwinden all der Negativität und des Lärms um uns herum. Die meisten der Songs basieren auf persönlichen Erfahrungen.“

BERRIES, die im November 2020 bei Xtra Mile Recordings unterschrieben haben, bestehen aus Holly (Gitarre/Gesang), Lauren (Bass) und Lucie (Schlagzeug). Die Band hat sich in den letzten Jahren und Monaten mit einer Reihe von frühen Singles und Live-Auftritten einen Namen gemacht und wurde von Huw Stephens (BBC Radio 1), Steve Lamacq (BBC 6 Music) und John Kennedy (Radio X) gelobt. Die Band wurde auch von Zeitungen wie Louder Than War, Fred Perry Subculture und Time Out gelobt, und das Record Collector Magazine beschrieb ihre erste Single … als „ansteckend energetisch, instrumental straff und melodisch erhebend“.

Neben diesem frühen Support hat die Band auch eine Reihe bemerkenswerter Live-Shows gespielt, darunter Auftritte neben Cherry Glazerr und Porridge Radio im Electric Brixton, eine Headline-Show im Londoner The Grace und Gigs als Support von Frank Turner in Nottingham und Liverpool.