Plage Noire läutet Festivalsommer 2022 ein

Plage Noire läutet Festivalsommer 2022 ein

Mai 8, 2022 Aus Von sid1972

Mit dem Indoor-Festival Plage Noire startet Kulturveranstalter FKP Scorpio in den Festivalsommer 2022. Rund 3300 Fans kamen dafür an den Weissenhäuser Strand, um Konzerte und Kultur der schwarzen Szene zu erleben, darunter Shows von Subway To Sally, And One und zahlreichen Acts sowie ein Rahmenprogramm mit Lesungen von Markus Kavka und Christian von Aster.

Nachdem sich die Gäste auf der Warm-up-Party am Donnerstagabend auf zwei randvolle Festivaltage eingestimmt hatten, lieferten Subway To Sally am Freitag eine umjubelte Headline-Show, die nicht nur Fans von Mittelalter-Rock restlos begeisterte. Ebenfalls viel Jubel erntete die Dark Rock-Formation Lord of The Lost, während Tanzwut ihrem Namen wieder einmal alle Ehre machten. Neben vielen weiteren Highlights begeisterten auch die Auftritte von Das Ich, Nachtmahr und Heldmaschine, die am späten Freitag nachmittag das Zelt zum Beben brachten.

Der Samstag stand mit And One im Zeichen des Synth-Pops. Deine Lakaien fesselten ihre Zuhörer mit avantgardistischem Dark Wave und präsentierten zum 30jährigen Jubiläum Ihr Epos „Dark Star“ in voller Länge, während Joachim Witt mit elegischen Hymnen und großen Gesten ein Glanzlicht setzte. Doch vorab gab es seit den frühen Mittagstunden auf 3 Bühnen mit Bands wie Combichrist, Aesthetic Perfection, Instrict Confidence und De/Vision ein dunkles, abwechslungsreiches Programm.

Wie immer war das Plage Noire ein Spiegel der gesamten schwarzen Szene, die sich nicht nur über Musik definiert: Aus diesem Grund enthielt das Rahmenprogramm neben Lesungen von Markus Kavka und Christian von Aster auch Fashion Walks, Live-Sessions mit Make-Up-Artists, eine ausladende Shoppingmeile samt Mittelaltermarkt sowie Partys und Autogrammstunden. Das zur Tradition gewordene Gruppenfoto am Strand durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Stephan Thanscheidt, CEO von Veranstalter FKP Scorpio, zeigte sich sehr zufrieden mit dem reibungslosen Festivalverlauf: „Mit dem Plage Noire starten wir offiziell in den ersten Festivalsommer seit Pandemiebeginn. Wir haben uns sehr gefreut, dass der Auftakt am Weissenhäuser Strand so gut angenommen wurde und wir gemeinsam mit unseren Künstlern*innen und Gästen tolle Konzertmomente teilen durften. Wir können es kaum erwarten, diesen Erfolg auf Festivals wie Hurricane, Southside, Tempelhof Sounds, Highfield oder M’era Luna fortzusetzen.“

Der Termin für das Plage Noire 2023 steht mit dem 28. und 29. April bereits fest, genauso wie der erste Headliner Fields Of The Nephilim, die ihre in diesem Jahr ausgefallene Show nachholen werden. Tickets inkl. zweier Übernachtungen gibt es ab 179,- Euro auf der Festival-Website.

https://plagenoire.de/de/