J Dilla-/Madlib-DJ J ROCC kündigt Album „A Wonderful Letter“ an (VÖ: 17.06.)

J Dilla-/Madlib-DJ J ROCC kündigt Album „A Wonderful Letter“ an (VÖ: 17.06.)

Mai 9, 2022 Aus Von sid1972

Seine ersten Platten finanzierte der kalifornische DJ & Produzent J Rocc durch den Weiterverkauf von Süßigkeiten; Deutschland schätzt er vor allem für weirde Rockplatten. Mit seiner DJ-Crew, den legendären Beat Junkies, war J Rocc eine wegweisende Kraft beim Aufstieg von instrumentalem Hip-Hop und bei der Weiterentwicklung des Turntablism vom Handwerk zur Kunstform.

Über zehn Jahre nach seinem späten Solodebüt „Some Cold Rock Stuf“ (2011) erscheint mit „A Wonderful Letter“ am 17. Juni über Stones Throw sein zweites Album. Die erste Doppelsingle „L.A. Anthem“ (feat. LMNO & Key Kool) / „One“ gibt es ab sofort zu hören. Darauf lädt der zweimalige ITF-Weltmeister, der langjährige Live-DJ von Madlib und Jaylib (Madlib & J Dilla) zu einer Reise in die Vergangenheit ein.

Sounds aus dem sonnigen, smogigen Südkalifornien der 1980er Jahre

Die Szene dafür ist das sonnige, smogige Südkalifornien, Anfang der 1980er Jahre. Der Verkehr bewegt sich kaum. Auf dem Beifahrersitz eines Wagens sitzt der junge Jason Jackson und dreht am UKW-Regler. R&B, früher Hip-Hop, Elektro, New Wave, Independent-Jams und Musik der Superstars – all das wummerte aus den Boxen, als die Radiosender noch wild und frei waren. Und als der Input nicht mehr ausreichte, bekam Jackson sein erstes Paar Plattenspieler geschenkt.

Das war die Geburtsstunde von J Rocc, vergleichbar mit einer Figur in einem Marvel-Comic, die lernt ihre Superkraft einzusetzen. Unzählige Mixtapes und Produktionen kennzeichnen die Karriere des Kaliforniers, der 1981 mit dem DJing begann und bis heute für seine musikalische Expertise geschätzt wird. „A Wonderful Letter“ ist sein Liebesbrief an Los Angeles, eine Würdigung der einflussreichen Musikszene seiner Heimatstadt. Gastbeiträge kommen von u.a. The Egyptian Lover, Steve Arrington, The Koreatown Oddity, Frank Nitt und MED.