Die talentierte Künstlerin RABEA hat ihr neues Musikvideo zu dem Song “Lullaby” veröffentlicht und gleichzeitig ihre kommende EP “Kingdom” angekündigt.

Teile es mit der Welt

Am 2. Juli 2023 veröffentlichte die Cellistin und Singer-Songwriterin RABEA das Musikvideo zu ihrer neuen Single “Lullaby”. Mit dieser Veröffentlichung kündigte die Künstlerin aus Hannover gleichzeitig ihre kommende EP “Kingdom” an, die am 4. August 2023 erscheinen wird. Die Kombination aus kraftvollen Streicher-Arrangements, elektronischen Klängen und Beats schafft eine intime und dennoch imposante Traumwelt. In “Lullaby” verschmelzen die Denkweise einer Cellistin und Alternative Pop miteinander. Der Song erzählt von komplexen Emotionen in postmodernen Beziehungen und der Sehnsucht, sich gegenüber engen Vertrauten vollkommen öffnen zu können.

Mit ihrer neuen EP “Kingdom” ergreift RABEA selbstbewusst das Zepter und erschafft ihr eigenes Königreich. Die erzählerischen Cello-Melodien und RABEAs starke, doch einfühlsame Stimme verschmelzen mit Elementen des Alternative-Pop zu einer einzigartigen Klangwelt. Von intensiv und sehnsuchtsvoll bis hin zu stürmisch und majestätisch bietet RABEA in ihrem neuesten Werk eine breite Palette an musikalischen Schichten, um sich von alten, selbstgebauten Mauern zu befreien. Im Titeltrack singt die Künstlerin aus Hannover: “You choose to castle but need the queen”, während sie sich auf eine musikalische Heldinnenreise begibt, um ihr eigenes kreatives Schaffen zu erobern.

“Kingdom” markiert einen bedeutenden Wendepunkt in RABEAs künstlerischem Werdegang. “Trotz meiner klassischen Instrumentalausbildung hat mich schon immer die Popmusik angezogen”, erklärt die Musikerin. Mit diesem neuen Werk kombiniert sie ihre Liebe zur klassischen Musik mit ihrer Leidenschaft für den Pop und erschafft somit eine einzigartige und fesselnde Musiklandschaft.

Aufgewachsen an stillen Seen und in kleinen Dörfern, entschied sich RABEA früh dafür, das Cello als ihr Instrument zu wählen, dabei jedoch immer mit dem Herzen der Popmusik verbunden. Heute singt sie mühelos, während sie das Cello spielt und durch die Verwendung von Loops und Effekten ihren eigenen einzigartigen Sound kreiert. Nachdem sie ihr klassisch geprägtes Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) abgeschlossen hatte, besuchte sie 2015 den Popkurs in Hamburg und begann dort damit, ihre eigenen Songs zu schreiben. In diesem Prozess musste sie sich als singende Cellistin auch von stereotypen Vorstellungen befreien. Nach der Veröffentlichung ihrer Debüt-EP “Ask For The Moon” (2019) ging sie direkt auf Tournee mit ihrer Band. Gleichzeitig entwickelte sie ihr eigenes Soloprogramm. “Mit dem Cello, Gesang und einer Loopstation war ich in der Lage, meine Songs auch alleine aufzuführen und konnte dadurch mehr Unabhängigkeit gewinnen”, erzählt RABEA.

Auf ihrer EP “Kingdom” setzt RABEA ihren emanzipativen Ansatz fort. Der Titelsong “Kingdom” gewährt einen Einblick in RABEAs tiefgründige Gedankenwelt: “Aufgrund meiner klassischen Ausbildung und dem ständigen Druck, in eine bestimmte Schublade zu passen, begleitet mich oft ein lauter innerer Kritiker”, erzählt sie. Wenn dieser die Oberhand gewinnt, fühlt es sich an, als sei sie in einem selbstgeschaffenen Gefängnis gefangen. “You’re the prison of the prisoners”, singt sie über treibende Beats und dramatische Cello-Harmonien. Der energiegeladene Song bringt die Hörer:innen gleich zu Beginn der EP in Bewegung und steht zugleich für RABEAs neuen Aufbruch: In Zusammenarbeit mit dem Produzenten Christoph Klinger übernahm sie zunehmend die Rolle der Co-Produzentin. “Ich finde es spannend, mit synthetischen Klängen eine eigene Welt zu erschaffen oder für unerwartete Irritationen zu sorgen. Gleichzeitig liebe ich den lyrischen Klang des Cellos und die Melancholie, die dem Instrument innewohnt”, erläutert sie.

RABEA lässt in ihren Songs immer wieder musikalische Extreme aufeinanderprallen. In ihrem musikalischen Königreich schafft sie neben Mut auch Raum für Sehnsüchte und Erinnerungen. Der träumerische und intime Song “By Now” erzählt von vergangenen Zeiten, die zu schön scheinen, um wahr zu sein. Typisch für RABEAs Stil können die Hörer:innen hier in Tagträumen versinken und im darauf folgenden instrumentalen Zwischenspiel “Yearn” kurz durchatmen, bevor sie sich dann inmitten eines Sturms wiederfinden. “Eye Of The Storm” ist ein herausragendes Beispiel für die Wucht, die RABEAs Instrumentierung entfalten kann, wenn sie alle Register zieht. Mit dem Song “Rest In Peace” nimmt RABEA Anlauf für den finalen Befreiungsschlag und setzt einen starken und mutigen Kontrapunkt: “Rest in peace, my friend, I’m backing out of your command”, singt sie und verabschiedet sich von inneren Kritikern, Zweifeln und gängigen Konventionen. Mit einem aufregenden und filmischen Finale ergreift RABEA selbstbewusst das Zepter.

Die EP “Kingdom” von RABEA, bestehend aus sieben Tracks, wird am 4. August 2023 veröffentlicht.