Reflex Festival begrüßt Techno- und Trance-Titanen am Helenesee

Vielfältiges und gemeinschaftsorientiertes Reflex Festival begrüßt Techno- und Trance-Titanen in natürlicher Umgebung vor den Toren Berlins

Diesen Sommer findet das Reflex Festival zum zweiten Mal am wunderschönen Helenesee bei Berlin statt. Vom 15. bis 18. Juni sind die Besucher eingeladen, elektronische Musik, Kultur und performative Künste in verschiedenen Formen auf fünf speziellen Bühnen zu erleben, mit kostenlosem Camping und Musik von Künstlern wie Paula Temple, DVS1, Héctor Oaks, Freddy K, Fadi Mohem, Boris, Braindrop, Cassie Raptor und vielen anderen.

Das Reflex Festival entstand aus einer innigen Leidenschaft für die Kultur der elektronischen Musik und soll die Menschen dazu inspirieren, vorgegebene Identitäten, Rollen und Verhaltensweisen zu hinterfragen und sich während der vier Tage voller Musik und Kunst frei von gesellschaftlicher Konformität zu fühlen. Das Festival präsentiert verschiedene Formen des künstlerischen Ausdrucks und legt dabei Wert auf Toleranz und Kreativität. Die künstlerische Vision des Festivals wird durch eine Vielzahl eklektischer Performances, Installationen und visueller Kunst zum Leben erweckt, mit allerlei veganem Essen, einer Sauna, Workshops und vielem mehr, was dieses Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Der Helenesee ist ein wunderschöner natürlicher und organischer Rahmen für dieses gemeinschaftsorientierte Treffen mit dem phänomenalen See und seinen unberührten Gewässern in einer malerischen Umgebung für eine genreübergreifende Kombination aus energiegeladenem Trance und dynamischem Techno.

Es gibt Hoteloptionen in der Nähe, oder das Camping vor Ort, das im Ticketpreis inbegriffen ist. Man kann eine hochkarätige Produktion erwarten, die das Ganze zum Leben erweckt, sowie eine queere und vielfältige Gemeinschaft von Ravern aus ganz Berlin und der internationalen Psy- und Techno-Community.

Der Direktor sagt: “Als Alternative zu den digitalen Sphären des Individualismus schafft Reflex einen analogen Raum, um kollektiv Veränderungen in der Wahrnehmung, im Denken und im Handeln zu erforschen. Durch unser freudiges Zusammentreffen schaffen wir einen sicheren Raum füreinander, der von Respekt und Kreativität geprägt ist. Reflex ist ein Ort des kollektiven Austauschs, an dem wir versuchen, die Schiefertafel von Ideen zu säubern, die uns eingeprägt wurden, und der uns dazu anregt, unsere Erfahrungen in neue Wege für eine greifbarere Zukunft zu verwandeln.”

Zu den diesjährigen Highlights gehören Boris, Braindrop, Cassie Raptor, Cecilia Tosh, Cera Khin, Chlär, DJ Yara, DVS1, Héctor Oaks, Fadi Mohem, Freddy K, Kalte Liebe (Live), Lokier, Métaraph, Øtta, Orestis, Paula Temple, Stephanie Sykes, The Lady Machine und viele weitere etablierte und aufstrebende Acts. Der einzigartige Sound wird durch die Kuration der folgenden Kollektive geprägt: CONCRETE, DURCH, ELYSION, FHAINEST, GEGEN, HARD TRADE, HEISSS, PARVATI RECORDS, PORNCEPTUAL, SACHSENTRANCE, SYNOID, VOXNOX und xXETEXx.

Info und Tickets: www.reflex-festival.de